Ukraine: Hilfe für Geflüchtete

Aufgrund des Kriegs in der Ukraine flüchten derzeit viele Menschen aus ihrer Heimat und suchen Schutz in anderen Ländern – unter anderem auch in Deutschland. Wie viele Menschen der Landkreis Alzey-Worms aufnehmen wird, müssen zunächst Bund und Land klären. Für alle Fragen rund um die Hilfen für geflüchtete Menschen aus der Ukraine, Wohnraumangebote, Spendenaufrufe und mögliche Unterstützung für die notleidende Bevölkerung hat die Kreisverwaltung eine Telefon-Hotline und ein E-Mail-Postfach eingerichtet.

Kreisverwaltung Alzey-Worms bietet Überblick zur Hilfe für Geflüchtete aus der Ukraiine

FAQ: Häufig gestellte Fragen und Antworten

Anträge und Formulare / Заявки та форми

Im Überblick

Ausländerbehörde

Die Anträge sind in deutscher Sprache auszufüllen. Die ukrainische Übersetzung dient nur der Erläuterung.
Приймаємо заявки лише німецькою мовою

Der Erfassungsbogen für die Anlaufbescheinigung ist für jede Person einzeln auszufüllen.

Der Erfassungsbogen für die Anlaufbescheinigung kann per E-Mail oder per Post eingereicht werden.

Kontaktdaten:
Kreisverwaltung Alzey-Worms
- Ausländerbehörde -
Ernst-Ludwig-Straße 36
55232 Alzey

abh@alzey-worms.de

Sozialamt

Hinweis

Bei Familien (Elternteile + Kinder) sind die Formulare nur einmal für die ganze Bedarfsgemeinschaft auszufüllen.

Es sind folgende Unterlagen dem Antrag beizufügen:

  • Kopie des Ausweises bzw. Passes jeder einzelnen Person
  • Nachweis Einwohnermeldeamt
  • Anlaufbescheinigung (kann nachgereicht werden)

Kontaktdaten:
Kreisverwaltung Alzey-Worms 
- Sozialamt Referat 41 -
Ernst-Ludwig-Straße 36
55232 Alzey

Es empfiehlt sich, die Unterlagen bei der Ausländerbehörde und beim Sozialamt gleichzeitig abzugeben. Die Anlaufbescheinigung kann beim Sozialamt nachgereicht werden.

Wohin wende ich mich, wenn ich Wohnraum zur Verfügung stellen möchte?

Auch wenn derzeit noch nicht klar ist, wie hoch die Anzahl der Personen sein wird, die seitens des Landes auf die Kommunen verteilt und mit Wohnraum versorgt werden müssen, sammelt der Landkreis bereits Wohnunterkünfte.  

Es werden vor allem abgeschlossene Wohneinheiten gesucht, da für diese im Rahmen des Asylbewerberleistungsgesetzes Kosten der Unterkunft übernommen werden können. 

Bitte nutzen Sie für Ihr Wohnraumangebot folgendes Online-Formular:

Anmeldung für die Aufnahme von Flüchtenden

Die Verteilung der ukrainischen Flüchtlinge erfolgt zentral über das Land Rheinland-Pfalz. Ihr Wohnraumangebot wird dementsprechend vorerst an die Koordinierungsstelle weitergegeben. Bei Bedarf werden wir uns bei Ihnen melden. 
Bitte haben Sie bis dahin Geduld. 

Bei Rückfragen steht Ihnen unsere Ukraine-Hotline gerne zur Verfügung. 

Wohin können sich Geflüchtete wenden, wenn sie auf der Suche nach Wohnraum sind?

Vorrangig sollen Flüchtlinge aus der Ukraine zunächst bei Verwandten oder Bekannten untergebracht werden. 

Geflüchtete, die nicht bei Privatpersonen untergebracht werden können, sollen sich an die Aufnahmeeinrichtungen in Speyer und Trier wenden: 

Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion
Aufnahmeeinrichtung für Asylbegehrende 
Spaldingerstr. 100 
67346 Speyer

06232 / 87676 0
Poststelle@add.rlp.de


Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion
Aufnahmeeinrichtung für Asylbegehrende
Dasbachstr. 19
54292 Trier

0651 / 9494-924
Poststelle@add.rlp.de


Wo müssen sich die Geflüchteten bei Ankunft im Landkreis melden?

Flüchtlinge aus der Ukraine, die im Landkreis Alzey-Worms bei/durch Verwandte oder Bekannte dauerhaft untergebracht werden könnten, sollten sich zeitnah beim zuständigen Einwohnermeldeamt (Verbandsgemeindeverwaltung bzw. Stadtverwaltung) unter Vorlage der Pässe anmelden. Eine dauerhafte Unterkunft bedeutet, dass die Unterbringung in der Unterkunft für mehrere Wochen und Monate gesichert ist. 

Geflüchtete, die über keine dauerhafte Unterkunft verfügen, sollen sich an die Erstaufnahmeeinrichtungen in Trier und Speyer wenden:

Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion
Aufnahmeeinrichtung für Asylbegehrende
Spaldingerstr. 100
67346 Speyer
06232 / 87676 0
Poststelle@add.rlp.de 

Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion
Aufnahmeeinrichtung für Asylbegehrende
Dasbachstr. 19
54292 Trier 0651 / 9494-924
Poststelle@add.rlp.de

Wie ist der Aufenthalt der Geflüchteten in Deutschland geregelt?

Menschen mit einem biometrischen Pass, die auf direktem Weg (ohne Zuteilung über das Land an die Kommunen) im Landkreis Schutz gesucht haben, müssen sich erst bei einer Aufenthaltsdauer von mehr als 90 Tagen bei der zuständigen Ausländerbehörde (hier: Kreisverwaltung Alzey-Worms) melden. Eine Registrierung bei der Ausländerbehörde ist somit nicht direkt zwingend erforderlich.

Durch Inkrafttreten der EU-Massenzustrom-Richtlinie am 04.03.2022 haben ukrainische Vertriebene (auch solche ohne biometrischen Pass) ein Aufenthaltsrecht nach § 24 Aufenthaltsgesetz (AufenthG). Die Richtlinie berechtigt ukrainische Flüchtlinge, sich in Deutschland aufzuhalten ohne zusätzlich einen Asylantrag zu stellen.

Für weitere Informationen stehen das Personal der Ausländerbehörde beratend zur Verfügung:

Bleh, Sandra 06731 / 408 - 4032
Ehlenberger, Jana 06731 / 408 - 4291
Füllenbach, Torsten 06731 / 408 - 4341
Heinz, Rüdiger 06731 / 408 - 4031
Krämer, Steffen 06731 / 408 - 4331
Lawall, Angela 06731 / 408 - 4311
Schweizer, Christian 06731 / 408 - 4301
Unger, Claudia 06731 / 408 - 4041

Wohin können sich bedürftige Geflüchtete wenden, wenn sie finanzielle Unterstützung zum Lebensunterhalt benötigen?

Folgende Personengruppen, die kein eigenes Einkommen und Vermögen haben, sind berechtigt, Asylbewerberleistungen beim Sozialamt (hier: Kreisverwaltung Alzey-Worms) zu beantragen:

  • Ukrainische Staatsangehörige, die vor dem 24.02.2022 ihren Aufenthalt in der Ukraine hatten,
  • sonstige Drittstaatenangehörige und Staatenlose, die vor dem 24.02.2022 in der Ukraine internationalen oder gleichwertigen Schutz genossen haben sowie
  • Familienangehörige dieser Personengruppen.

Was ist zu tun?

Um Leistungen zum Lebensunterhalt zu beantragen, sind folgende Dokumente per Post einzureichen:

Außerdem sind folgende Unterlagen dem Antrag beizufügen:

  • Kopie des Ausweises bzw. Passes jeder einzelnen Person
  • Nachweis Einwohnermeldeamt
  • Anlaufbescheinigung (kann nachgereicht werden)

Hinweis: Bei Familien (Elternteile + Kinder) sind die Formulare nur einmal für die ganze Bedarfsgemeinschaft auszufüllen!

Kreisverwaltung Alzey-Worms
- Sozialamt, Ref. 41 -
Ernst-Ludwig-Straße 36
55232 Alzey

Sozialamt

Stadt Alzey Frau Grathwohl 06731 / 408 - 2161
Stadt Alzey Frau Becker 06731 / 408 - 2161
VG Alzey-Land Frau Hassinger 06731 / 408 - 2191
VG Alzey-Land Frau Brendel 06731 / 408 - 2162
VG Eich Frau Knieling 06731 / 408 - 2282
VG Monsheim + Saulheim Frau Gojko 06731 / 408 - 2151
VG Wonnegau Herr Regner 06731 / 408 – 2302
VG Wonnegau Frau Zimmermann 06731 / 408 - 2301
VG Wöllstein Frau Becker 06731 / 408 - 2181
VG Wörrstadt ohne Saulheim Frau Müller 06731 / 408 - 2171

Ausländerbehörde

Bleh, Sandra 06731 / 408 - 4032
Ehlenberger, Jana 06731 / 408 - 4291
Füllenbach, Torsten 06731 / 408 - 4341
Heinz, Rüdiger 06731 / 408 - 4031
Krämer, Steffen 06731 / 408 - 4331
Lawall, Angela 06731 / 408 - 4311
Schweizer, Christian 06731 / 408 - 4301
Unger, Claudia 06731 / 408 - 4041

Wie sind die Geflüchteten aus der Ukraine in Deutschland krankenversichert?

Als Leistungsempfänger von Asylbewerberleistungen besteht Anspruch auf:

  •  Krankenhilfe gemäß § 4 Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG)
  •  Leistungen nach § 6 AsylbLG (privilegierte Krankenversorgung)

Diese umfasst die bei akuten Erkrankungen und Schmerzzuständen erforderliche ärztliche und zahnärztliche Behandlung einschließlich der Versorgung mit Arznei- und Verbandmitteln.

Darüber hinaus werden die zur Verhütung und Früherkennung von Krankheiten oder Krankheitsfolgen amtlich empfohlenen Schutzimpfungen und medizinisch gebotene Vorsorgeuntersuchungen erbracht. Werdende Mütter und Wöchnerinnen haben Anspruch auf ärztliche und pflegerische Hilfe und Betreuung, Hebammenhilfe, Arznei-, Verband- und Heilmittel.

Ein weitergehender Versorgungsanspruch kann gewährt werden, wenn eine Leistung im Einzelfall zur Sicherung der Gesundheit unerlässlich ist. AsylbLG-Leistungsberechtigte, die eine Aufenthaltserlaubnis zum vorübergehenden Schutz wegen Krieges im Heimatland nach § 24 Abs. 1 Aufenthaltsgesetz (AufenthG) besitzen und besondere Bedürfnisse haben (bspw. durch schwere Formen psychischer oder physischer Gewalt), steht darüber hinaus ein weitergehender Anspruch auf erforderliche medizinische oder sonstige Hilfe zu. 

Bei akutem Bedarf kann daher ein Krankenschein für die Krankenhilfe nach dem Asylbewerberleistungsgesetz bei folgenden Mitarbeiter*innen beantragt werden:

Dies ist bei gesundheitlichen Problemen auch vor Einreichen des formellen Antrages auf Asylbewerberleistungen möglich. 

Wer einen Krankenbehandlungsschein per E-Mail anfordert, soll folgende Unterlagen angeben bzw. beifügen:

  • Name und vollständige Anschrift (bitte Ausweiskopie, Meldebescheinigung beifügen) 
  • ggf. Angabe Adressat, wenn Postanschrift anderer Name (Briefkastenproblem) 
  • Name und Anschrift des behandelnden Arztes und den Behandlungstermin

Wohin können sich Geflüchtete wenden, wenn sie sich über Infektionskrankheiten informieren möchten oder Interesse an einer Erstuntersuchung haben?

Das Gesundheitsamt Alzey-Worms bietet montags von 13.30 Uhr bis 15.30 Uhr eine Sprechstunde zur Beratung und Erstuntersuchung. Im Mittelpunkt steht die Beratung zu den öffentlich empfohlenen Impfungen und Untersuchungen zu ansteckenden Krankheiten wie Tuberkulose, COVID-19, ansteckende Gelbsucht, Keuchhusten, Masern und sexuell übertragbare Krankheiten. Bei Bedarf können Erkrankte bei Fachärzten weiterbehandelt werden.

Um Sprachprobleme zu vermeiden, rät das Gesundheitsamt eine Begleitperson mitzubringen, die im Bedarfsfall übersetzen kann. Außerdem sollte zur Erstuntersuchung wenn möglich der Impfpass oder andere medizinische Unterlagen mitgebracht werden. 

Bei akuten Krankheitssymptomen wie z.B. Husten, Schnupfen und Fieber soll ein niedergelassener Arzt kontaktiert werden. Der Termin im Gesundheitsamt wird dann verschoben.

Zur Terminvereinbarung der Sprechstunde des Gesundheitsamtes steht hier in Kürze ein Portal zur Terminbuchung zur Verfügung. Bitte vereinbaren Sie bis dahin telefonisch einen Termin unter 06731 / 408-7033 oder schreiben Sie uns eine E-Mail an gesundheitsamt@alzey-worms.de. Vielen Dank!

Dürfen Geflüchtete aus der Ukraine in Deutschland arbeiten?

Mit der Stellung des Schutzgesuchs als ukrainischer Flüchtling wird zunächst eine Fiktionsbescheinigung und dann ein Aufenthaltstitel zunächst befristet für 2 Jahre durch die Ausländerbehörde (hier: Kreisverwaltung Alzey-Worms) erteilt. In beiden Fällen wird die Ausübung einer Erwerbstätigkeit zugelassen und bedarf keiner gesonderten aufenthaltsrechtlichen Genehmigung mehr.

Zur Erteilung der Fiktionsbescheinigung und Erstellung des Aufenthaltstitels ist der Erfassungsbogen für die Anlaufbescheinigung an die Ausländerbehörde zu senden mit der Bitte um die Vergabe eines Termins für die sog. PIK-Registrierung.

Kontaktdaten: 

Kreisverwaltung Alzey-Worms
- Ausländerbehörde -
Ernst-Ludwig-Straße 36
55232 Alzey

abh@alzey-worms.de

Bleh, Sandra 06731 / 408 - 4032
Ehlenberger, Jana 06731 / 408 - 4291
Füllenbach, Torsten 06731 / 408 - 4341
Heinz, Rüdiger 06731 / 408 - 4031
Krämer, Steffen 06731 / 408 - 4331
Lawall, Angela 06731 / 408 - 4311
Schweizer, Christian 06731 / 408 - 4301
Unger, Claudia 06731 / 408 - 4041

Wie kann ein Flüchtling eine Arbeits- oder eine Ausbildungsstelle finden?

Die Agentur für Arbeit steht ukrainischen Flüchtlingen bei der Suche nach einer Arbeits- oder Ausbildungsstelle gerne beratend zur Verfügung:

Hotline: 0800 45555 00 

Agentur für Arbeit – Hilfe für Geflüchtete aus der Ukraine

Was müssen Flüchtlinge hinsichtlich Corona berücksichtigen? Können sich ukrainische Geflüchtete impfen lassen?

Eine Quarantäne- oder Absonderungspflicht für die Geflüchteten besteht bei der Einreise nicht. 

Das Impfzentrum in Alzey bietet auch für Ukrainer*innen Impfungen ohne Termin an. Die Aufklärungsbögen stehen in ukrainischer Sprache bereit, bei weiteren Aufklärungen wird jedoch gebeten, eine Begleitperson als Übersetzungshilfe mitzubringen. Ausgenommen vom Impfen ohne Termin sind Impfungen von Kindern unter 12 Jahren. Hierfür kommen die Kinderimpftage in Betracht. 

Eine Anmeldung zur Impfung mit Termin über das Landesportal ist auch für Flüchtlinge aus der Ukraine möglich. 

Kontakt:
www.impftermin.rlp.de oder per
Telefon-Hotline (0800) 5758100
Mo - Fr: 8 bis 18 Uhr
Sa + So: 9 bis 16 Uhr 

Impfzentrum Alzey-Worms
Albiger Straße 29d
55232 Alzey

Ich möchte spenden, wohin kann ich mich wenden?

Geldspenden

Wer die Menschen aus der Ukraine finanziell unterstützen will, kann unter anderem auf folgenden Konten Spenden einzahlen:

Aktionsbündnis Katastrophenhilfe 
Commerzbank 
IBAN: DE65 100 400 600 100 400 600 
BIC: COBADEFFXXX

Aktion Deutschland Hilft e.V. 
Bank für Sozialwirtschaft 
IBAN: DE62 3702 0500 0000 1020 30 
BIC: BFSWDE33XXX

Hilfe für Bevölkerung in der Ukraine

Der Verein S.O.S. ´86 - Kinder von Tschernobyl e.V. unterstützt seit über 30 Jahren die Bevölkerung in der Ukraine. Um den Menschen in der derzeitigen Kriegssituation zu helfen, bringt der Verein Hilfsgüter in die Region und sammelt hierfür Spenden unter folgender Kontonummer: 

Kontoinhaber: S.O.S. ´86 - Kinder von Tschernobyl e.V. 
Rheinhessen Sparkasse
IBAN: DE14 5535 0010 0003 1678 99
BIC: MALADE51WOR

Albig hilft

Der Verein „Albig hilft“ hat eine Spendenaktion für die Opfer des Krieges in der Ukraine initiiert. Über Berlin und Polen wird Material zur Wundversorgung zu verletzten Menschen in der Ukraine gebracht. Durch Kontakte zu einem medizinischen Großhandel bezieht der Verein die Verbands- und Desinfektionsstoffe zum halben Preis.

Mainzer Volksbank
IBAN: DE62 5519 0000 0132 704016
Stichwort: Ukraine-Hilfe

Sachspenden

Eine zentral organisierte Annahmestelle für Sachspenden gibt es im Landkreis Alzey-Worms derzeit nicht. Menschen, die die Betroffenen mit Sachspenden unterstützen möchten, können sich derzeit ratsuchend an verschiedene Vereine oder Privatinitiativen in der eigenen Gemeinde wenden, die derzeit mit großem Engagement ehrenamtlich Sachspenden entgegennehmen und verteilen. Es wird jedoch dringend empfohlen, vor dem Einkauf bzw. der Anlieferung von Gegenständen die jeweilige Organisation zu kontaktieren, um den tatsächlichen Bedarf abzuklären. 

Wie können sich Geflüchtete im Landkreis Alzey-Worms fortbewegen?

Ukrainische Flüchtlinge können kostenlos mit Bus und Bahn fahren. Es genügt ein Identitätsnachweis.

Wo können ukrainische Schüler*innen ihre Fahrkarte beantragen?

Geflüchtete Kinder und Jugendliche aus der Ukraine erhalten bis zum 31.07.2022 eine vorläufige Fahrberechtigung, die zur unentgeltlichen Benutzung des öffentlichen Personennahverkehrs im RNN- wie auch im VRN-Gebiet berechtigt. Hierfür ist eine Bescheinigung auszufüllen, die bei der Schule erhältlich ist.

Woher können ukrainische Schüler*innen ihre Fahrkarte beantragen?

Geflüchtete Kinder und Jugendliche aus der Ukraine erhalten bis zum 31.07.2022 eine vorläufige Fahrberechtigungen erhalten, die zur unentgeltlichen Benutzung des Öffentlichen Personennahverkehrs im RNN- wie auch im VRN-Gebiet berechtigen. Hierfür ist die beigefügte Bescheinigung von der Schule auszufüllen.

Wo finde ich weitere Informationen in verschiedenen Sprachen?

Integreat App – Landkreis Alzey-Worms

Wie bereits während der Corona-Pandemie werden über die Integreat App des Landkreises Alzey-Worms zentral sogenannte Live-Inhalte in verschiedenen Sprachen zur Verfügung gestellt. Diese entsprechen den aktuellen Informationen des Auswärtigen Amtes und des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge. Die Inhalte werden kontinuierlich aktualisiert. Die Übersetzung der gesamten Integreat App mit allen Angeboten in ukrainische Sprache wird derzeit fertiggestellt und wird voraussichtlich Ende März zur Verfügung stehen. 

Weitere Informationen in verschiedenen Sprachen (Ukrainisch, Russisch, Deutsch) finden Sie hier: 

Ukraine Handbook - Informationen auf Ukrainisch

Ukraine Handbook - Informationen auf Deutsch

Für alle Fragen rund um die Hilfen für geflüchtete Menschen aus der Ukraine Wohnraumangebote, Spendenaufrufe und mögliche Unterstützung:

Ukraine-Hilfe-Hotline: 06731 / 408 – 5656

Die Hotline ist zu den Öffnungszeiten der Verwaltung erreichbar: 
Mo - Fr: 8 - 12 Uhr 
Mo + Di: 14 - 16 Uhr 
Do: 14 - 18 Uhr

ukraine-hilfe@alzey-worms.de

Info-Hotline des Landes Rheinland-Pfalz: 0800 9900 660

Mo – Fr: 8 – 18 Uhr
Sa: 9 – 14 Uhr

Weitere Meldungen zum Thema

  • 02.05.2022  Kreisvolkshochschule bietet Integrationskurse an

    Angebot richtet sich auch an ukrainische Geflüchtete - Die Kreisvolkshochschule Alzey-Worms (KVHS) bietet ab Juni wieder neue Integrationskurse an den Standorten Alzey und Saulheim an. Aufgrund des aktuell erhöhten Bedarfs konnten, neben den regulär geplanten Kursen, zusätzliche Angebote eingerichtet werden.
  • 21.04.2022  Land startet mehrsprachige Info-Hotline Ukraine

    Kostenloses Angebot hilft bei Fragen zur Integration - Das Integrationsministerium des Landes Rheinland-Pfalz hat eine Info-Hotline Ukraine unter der Nummer 0800 9900 660 gestartet.
  • 20.04.2022  Polnischen Partnerlandkreis unterstützen: Landrat Sippel ruft zu Spenden auf

    Polnischen Partnerlandkreis unterstützen: Landrat Sippel ruft zu Spenden auf
    Spendenkonto eingerichtet / Hilfstransport durch DRK-Kreisverband Alzey - Nachdem der polnischer Partnerlandkreis Koscian in den vergangenen Wochen zahlreiche ukrainische Flüchtlinge aufgenommen hat und mit deren Versorgung jetzt stark gefordert ist, ruft Landrat Heiko Sippel zu Spenden auf. „Unser Landkreis pflegt seit 20 Jahren eine enge Freundschaft zu Koscian. Jetzt muss es für uns eine Selbstverständlichkeit sein, unseren Freunden im polnischen Partnerlandkreis dabei zu helfen, die schutzsuchenden Menschen aus der Ukraine, die vor dem grausamen Krieg geflüchtet sind, zu betreuen und zu versorgen“, betont der Kreischef. Der Landkreis Koscian habe einen großen Teil der Geflüchteten selbst unterzubringen und auch für Nahrungsmittel zu sorgen. Dabei gebe es Lebensmittelengpässe.
  • 25.03.2022  Online-Formular für Wohnraumangebote für Ukraine-Geflüchtete eingerichtet

    Neuer Prozess zur Datenerfassung / Weiterer Wohnraum wird gesucht - Wer Wohnraum für Geflüchtete aus der Ukraine anbieten möchte, hat ab sofort die Möglichkeit, dies per Online-Formular auf der Webseite der Kreisverwaltung Alzey-Worms zu tun. Das Formular ist hier zu finden: https://alzey-worms.konsentas.de/modules/ota_public/form/1/
  • 22.03.2022  Land weist dem Kreis erste Geflüchtete aus der Ukraine zu

    Weitere Unterkünfte werden gesucht - Das Land Rheinland-Pfalz hat damit begonnen, Geflüchtete aus der Ukraine dem Landkreis Alzey-Worms zuzuweisen. Am gestrigen Montag sind nach einer kurzfristigen Vorankündigung insgesamt 22 Frauen und Kinder aus der Erstaufnahmeeinrichtung in Alzey angekommen.
  • 17.03.2022  Das Schulsystem in Rheinland-Pfalz einfach erklärt

    Das Schulsystem in Rheinland-Pfalz einfach erklärt
    Informationen auch auf Ukrainisch - Die in 23 Sprachen verfügbare Broschüre „Das Schulsystem in Rheinland-Pfalz - einfach erklärt“ vermittelt wichtige Informationen zu den einzelnen Schularten und den dort möglichen Abschlüssen. Auch über Sprachförderung oder über die schulischen Möglichkeiten für Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf informiert die Broschüre ausführlich.
  • 16.03.2022  „Albig hilft“ auch in der Ukraine

    „Albig hilft“ auch in der Ukraine
    Verbandsmaterial für Verletzte - Der Verein „Albig hilft“ hat eine Spendenaktion für die Opfer des Krieges in der Ukraine initiiert. Über Berlin und Polen wird Material zur Wundversorgung zu verletzten Menschen in der Ukraine gebracht. Durch Kontakte zu einem medizinischen Großhandel bezieht der Verein die Verbands- und Desinfektionsstoffe zum halben Preis. Spendenkonto: Albig hilft! Mainzer Volksbank, IBAN: DE62 5519 0000 0132 7040 16, Stichwort Ukraine-Hilfe.
  • 16.03.2022  Gynäkologische Sprechstunde für Frauen aus der Ukraine

    Gynäkologische Sprechstunde für Frauen aus der Ukraine
    Insbesondere für Schwangere - Die Gyn-Praxis in Alzey, Bleichstraße 1, bietet ab sofort montags von 12 bis 14 Uhr eine Sprechstunde für Frauen, insbesondere für Schwangere, aus der Ukraine (mit Dolmetscher). Eine vorherige Terminvereinbarung ist nicht notwendig.
  • 11.03.2022  S:O.S. `86 - Kinder von Tschernobyl: Mit Geldspenden unterstützen

    S:O.S. `86  - Kinder von Tschernobyl: Mit Geldspenden unterstützen
    Hilfe für Bevölkerung in der Ukraine - Der Verein S.O.S. ´86 - Kinder von Tschernobyl e.V. unterstützt seit über 30 Jahren die Bevölkerung in der Ukraine. Um den Menschen in der derzeitigen Kriegssituation zu helfen, bringt der Verein Hilfsgüter in die Region und sammelt hierfür Spenden unter folgender Kontonummer: Kontoinhaber: S.O.S. ´86 - Kinder von Tschernobyl e.V. Bank: Rheinhessen Sparkasse IBAN: DE14 5535 0010 0003 1678 99 BIC: MALA DE51 WOR
  • 09.03.2022  Ukrainische Flüchtlinge: Erste Infos zum Aufenthalt im Landkreis Alzey-Worms

    Ukrainische Flüchtlinge: Erste Infos zum Aufenthalt im Landkreis Alzey-Worms
    Kreisverwaltung informiert - In diesen Tagen erreichen zahlreiche Flüchtlinge aus der Ukraine Deutschland. Einige ukrainische Flüchtlinge sind bisher durch Kontakte mit Verwandten und Freunden oder durch private Initiativen auch im Landkreis Alzey-Worms eingetroffen. Für den weiteren Aufenthalt in Deutschland stellen sich viele Fragen rund um die Organisation des Alltags. Zur Information haben wir häufig gestellte Fragen aufgegriffen und Antworten formuliert.
  • 07.03.2022  Die Integreat App Landkreis Alzey-Worms erweitert ihr Informations-Angebot auf Ukrainisch

    Die Integreat App Landkreis Alzey-Worms erweitert ihr Informations-Angebot auf Ukrainisch
    Sprachmittler-Pool: Übersetzer*innen Ukrainisch gesucht - Der Landkreis steht aktuell vor der Herausforderung, wie kurzfristig Informationen auf Ukrainisch übersetzt und veröffentlichen können. Auf der Integreat App werden ab heute die wichtigsten Informationen zusammengefasst und über einen neuen Extrapunkt veröffentlicht. Die Integreat App unterstützt Ukrainisch als Sprache, das heißt: Die Integreat Plattform spielt die Inhalte so aus, dass sie auch über ukrainische Suchanfragen über Google und andere Suchmaschinen gefunden werden können.
  • 03.03.2022  Hotline zur Flüchtlingshilfe

    Hotline zur Flüchtlingshilfe
    Die Kreisverwaltung Alzey-Worms hat eine Telefon-Hotline und ein E-Mail-Postfach eingerichtet für alle Fragen rund um die Hilfen für geflüchtete Menschen aus der Ukraine, Wohnraumangebote, Spendenaufrufe und mögliche Unterstützung für die notleidende Bevölkerung.

Hinweise für Besucherinnen und Besucher der Kreisverwaltung:

Persönliche Vorsprachen sind weiterhin nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. 

Bitte kommen Sie möglichst alleine zu Terminen und tragen eine entsprechende Mund-Nasen-Bedeckung. Die Abstands- und Hygieneregeln sind zu beachten. 

Unser Team ist zu den üblichen Öffnungszeiten telefonisch und per E-Mail für Sie erreichbar. 
Ihre Unterlagen können zudem über den Postweg oder per Briefkasten-Einwurf (Ernst-Ludwig-Straße 36) übermittelt werden.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

© 2007-2022 Kreisverwaltung Alzey-Worms - Alle Rechte vorbehalten
 
© 2007-2022 Kreisverwaltung Alzey-Worms - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt Cookies, Tracking-Technologien von Dritten (Matomo) und externe Komponenten (Google Maps und YouTube), um ihr Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von den Anbieter gesammelt werden. Nähere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Details anzeigen zu: Cookies | Analyse-Tools (Marketing-/Tracking)
| Plugins und Tools (Externe Komponenten)