Brand- und Katastrophenschutz: Neue Fahrzeuge werden angeschafft

15.06.2022

Kreisausschuss beschließt Auftragsvergaben

Neuanschaffungen von Feuerwehrfahrzeugen im Zuge der Umsetzung des Investitionsprogramms für den Brand- und Katastrophenschutz 2020 bis 2025 haben die Mitglieder des Kreisausschusses einstimmig beschlossen. Im Rahmen der Beschaffung zweier Löschfahrzeuge Katastrophenschutz (LF 20 Kats) zusammen mit den Verbandsgemeinden Eich und Wöllstein, stimmte das Gremium für die Vergabe des Auftrags zum Gesamtpreis von jeweils rund 356.000 Euro und für die damit verbundene überplanmäßige Ausgabe in Höhe von jeweils rund 36.000 Euro. 50 Prozent der Anschaffungskosten übernimmt die jeweilige Verbandsgemeinde. Hier werden auch die Fahrzeuge stationiert. Eine Zuwendung seitens des Landes in Höhe von rund 89.000 Euro pro Fahrzeug ist im Falle einer Förderung avisiert.

Die Ausschreibung von insgesamt 21 baugleichen Fahrzeugen LF 20 Kats war nach der im Investitionsprogramm erstmals vorgesehenen interkommunalen Beschaffung im Zusammenwirken der Landkreise Bad Kreuznach, Mainz-Bingen, Rhein-Hunsrück-Kreis und der Stadt Mainz auf Basis eines Rahmenvertrags durchgeführt worden. Die Federführung bei der Durchführung des Vergabeverfahrens hatte die Stadt Mainz übernommen. Zustimmung erteilte das Gremium auch der Beschaffung eines Wechselladerfahrzeugs (WLF/Trägerfahrzeug mit Hakensystem) zum Gesamtpreis von rund 244.000 Euro und der damit verbundenen überplanmäßigen Ausgabe in Höhe von rund 44.000 Euro. 

Mit einem Zuschuss seitens des Landes in Höhe von 59.000 Euro kann im Falle einer Förderung gerechnet werden. Das Fahrzeug wird in der Feuerwache in Alzey zentral stationiert. Hier stehen auch verschiedene Abrollcontainer zur Nutzung bei den unterschiedlichen Einsätzen und Gefahrensituationen bereit.

Hinweise für Besucherinnen und Besucher der Kreisverwaltung:

Persönliche Vorsprachen sind weiterhin nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. 

Bitte kommen Sie möglichst alleine zu Terminen und tragen eine entsprechende Mund-Nasen-Bedeckung. Die Abstands- und Hygieneregeln sind zu beachten. 

Unser Team ist zu den üblichen Öffnungszeiten telefonisch und per E-Mail für Sie erreichbar. 
Ihre Unterlagen können zudem über den Postweg oder per Briefkasten-Einwurf (Ernst-Ludwig-Straße 36) übermittelt werden.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

© 2007-2022 Kreisverwaltung Alzey-Worms - Alle Rechte vorbehalten
 
© 2007-2022 Kreisverwaltung Alzey-Worms - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt Cookies, Tracking-Technologien von Dritten (Matomo) und externe Komponenten (Google Maps und YouTube), um ihr Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von den Anbieter gesammelt werden. Nähere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Details anzeigen zu: Cookies | Analyse-Tools (Marketing-/Tracking)
| Plugins und Tools (Externe Komponenten)