Gefahrenabwehr: Neues Fahrzeug für Feuerwehr

25.06.2015

Einem neuen Gerätewagen Dekontamination Personal (GW Dekon P) konnte Innenminister Roger Lewentz im Rahmen der Dienstbesprechung der Kreis- und Stadtfeuerwehrinspekteure in Anwesenheit von Landrat Ernst Walter Görisch, Kreisfeuerwehrinspekteur Michael Matthes sowie dem Leiter des Gefahrenstoffzugs, Dirk Reinemer, an den Landkreis Alzey-Worms übergeben. „Die Landesregierung weiß um die Bedeutung der vielen ehrenamtlichen Feuerwehrleute für den Brand- und Katastrophenschutz im Land. Ich freue mich sehr über die Zuweisung des neuen Fahrzeugs, das unseren Fuhrpark sinnvoll ergänzt und somit die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger im Katastrophenfall steigert“, betont Landrat Ernst Walter Görisch. Das neue Fahrzeug steht am Standort Osthofen und ist dort dem Gefahrstoffzug Komponente Süd angegliedert, wo es auch in den Alltagsdienst des Gefahrenstoffzugs mit eingebunden wird. Die GW-Dekon P bilden eine Einheit im sogenannten „ABC-Dienst“, der in der Regel von den Feuerwehren gestellt wird. Aufgabe des ABC-Dienstes ist die Abwehr von Gefahren, die von gefährlichen Stoffen und Gütern sowie von radioaktiven Stoffen ausgehen. Das Fahrzeug dient vor allem dem Transport von Ausstattung zur Dekontamination und der anschließenden hygienischen Reinigung von Einsatzkräften. Es kann im Rahmen der Gefahrenabwehr bei chemischen, biologischen und radiologischen Kontaminationen eingesetzt werden. Seit der Wiederaufnahme der Beschaffung durch den Bund sind in Rheinland-Pfalz elf neue GW Dekon P an dies Landkreise und kreisfreien Städte als kommunale Katastrophenschutzbehörden ausgeliefert worden. Bis Ende des Jahres wird jeder Landkreis und jede kreisfreie Stadt über ein solches Fahrzeug verfügen.

Innenminister Roger Lewentz (l.) übergab das neue Feuerwerfahrzeug an Landrat Ernst Walter Görisch (2.v.l.)und  Kreisfeuerwehrinspekteur Michael Matthes (2.v.r.). Mit dabei weitere Verantwortliche der Feuerwehrzoom
Innenminister Roger Lewentz (l.) übergab das neue Feuerwerfahrzeug an Landrat Ernst Walter Görisch (2.v.l.)und Kreisfeuerwehrinspekteur Michael Matthes (2.v.r.). Mit dabei weitere Verantwortliche der Feuerwehr

Wir verwenden Cookies

Unsere Website verwendet Cookies, um dadurch den bestmöglichen Service zu bieten und ein optimiales Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren zu Cookies
Es kommt außerdem Matomo zum Einsatz, um anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität zu sammeln. Diese Daten helfen uns bei der Verbesserung des Angebotes. Matomo verwendet "Cookies", die 13 Monate in Ihrem Browser gespeichert werden. Indem Sie auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Cookies für den Einsatz von Matomo verwendet werden. Mehr erfahren zu Matomo


© 2007-2020 Kreisverwaltung Alzey-Worms - Alle Rechte vorbehalten
 
© 2007-2020 Kreisverwaltung Alzey-Worms - Alle Rechte vorbehalten