Für vorbildliches Engagement ausgezeichnet

23.06.2015

Landrat überreicht Ehrennadeln

„Das Zusammenleben in Gemeinden und Städten ist geprägt durch das Ehrenamt, das lange Tradition hat. Unsere Gesellschaft wäre bei Weitem nicht so leistungsfähig, wenn sich nicht eine solch große Zahl von Bürgerinnen und Bürgern freiwillig für andere einbringen würden. Das Ehrenamt prägt unsere gute Gemeinschaft“, betonte Landrat Ernst Walter Görisch im Rahmen einer Feierstunde, die anlässlich der Verleihung der Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz an Christa Hessinger (Albig), Walter Dexheimer (Spiesheim) und Willi Schmitt (Spiesheim) im Sitzungssaal der Kreisverwaltung Alzey-Worms stattfand. 40 Prozent der Rheinland-Pfälzer engagierten sich ehrenamtlich bei Feuerwehr, weiteren Hilfsorganisationen, Sportvereinen, Gesangvereinen, politischen Gremien, Jugendverbänden, im kirchlichen Bereich und an vielen anderen Stellen. Dabei nehme unser Bundesland, gemeinsam mit Baden-Württemberg und Niedersachen, bundesweit eine Spitzenstellung beim bürgerschaftlichen Engagement ein „Künftig wird unsere Gesellschaft aufgrund der Vielzahl neuer Herausforderungen vermutlich noch stärker auf das Engagement Ehrenamtlicher angewiesen sein“, betonte der Kreischef. So werde bereits heute bei Jugend- und Sozialamt der ehrenamtliche Einsatz immer stärker nachgefragt. „Engagierte Paten unterstützen Familien bei der Bewältigung des Alltags. Und auch vor dem Hintergrund der wachsenden Zahl älterer Menschen in unseren Gemeinden müssen neue Formen der Versorgung aufgebaut werden“, nannte Görisch als Beispiele die Initiierung von Bürgerbussen zur Erhaltung der Mobilität älterer Menschen in den Ortsgemeinden oder die große Hilfsbereitschaft bei der Unterstützung der wachsenden Zahl an Flüchtlingen im Landkreis. Auch in Zukunft sei es wichtig, Menschen zu motivieren, sich für die Allgemeinheit einzubringen. Ehrungen seien eine geeignete Form, für das Geleistete zu danken.

„Die Verleihung der Ehrennadel hat eine lange Tradition und nimmt einen äußerst hohen Stellenwert in unserer Gesellschaft ein“, so der Kreischef. Ziel der Verleihung der Auszeichnung sei es, öffentlich Dank und Anerkennung für das Engageement  auszudrücken und somit den Einsatz des Einzelnen zu würdigen. „Nur wenn der Staat das Ehrenamt weiterentwickelt und unterstützt, kann dieses erfolgreich gedeihen“, so Görisch, der die wichtigsten Stationen der zahlreichen Tätigkeitsbereiche der Geehrten Revue passieren ließ.

„Als Intendantin der Laienschauspielgruppe des Landfrauenvereins Albig setzen Sie sich mit viel Herzblut über Jahrzehnte hinweg für die Realisierung von mitreißenden Theateraufführungen ein“, dankte Landrat Görisch Christa Hessinger. Seit 1990 Mitglied der Laienschauspielgruppe, hat die Geehrte 1996 die Leitung der Gruppe übernommen. Hessinger wählt Schauspielerinnen und Schauspieler aus, führt Regie und konzipiert die Kulissen sowie die Garderobe. Die gesamte Organisation der jährlich stattfindenden Theatertage, die von bis zu 1000 Theaterfreunden besucht werden, wird von der Geehrten übernommen. Darüber hinaus hat sich Christa Hessinger als Beisitzerin und Schriftführerin im Vorstand des Turnvereins Albig, als Komitee-Mitglied der Albiger Fastnacht sowie als Vorsitzende und Beisitzerin im Vorstand der Landfrauen eingesetzt.

Vielfältig ist auch das Engagement von Walter Dexheimer. Seit 1985 ist der Geehrte Vorstandsmitglied der Interessengemeinschaft Spiesheimer Winzer, deren Vorsitz er seit 1989 inne hat. Darüber hinaus setzt sich Dexheimer seit Jahrzehnten als Vorsitzender der Jagdgenossenschaft Spiesheim, als Vorstandsmitglied des Bauernvereins sowie bis 2011 als Vorstandsmitglied der einstigen Aufbaugemeinschaft ein. Seit 1985 ist Walter Dexheimer als aktiver Feuerwehrmann der Freiwilligen Feuerwehr Spiesheim engagiert. Darüber hinaus forciert er als Ortsgemeinderatsmitglied und Mitglied verschiedener Ausschüsse sowie seit 2014 als zweiter Beigeordneter der  Ortsgemeinde die Entwicklung der Gemeinde.

Das Engagement bei der Feuerwehr, bei der Interessengemeinschaft Spiesheimer Winzer und im Ortsgemeinderat prägt auch die Vita von Willi Schmitt. Seit 1976 als aktiver Feuerwehrmann engagiert, hatte der Geehrte von 1990 bis 2006 Verantwortung an erster Stelle als Wehrführer und in den Jahren 2006 bis 2012 als stellvertretender Wehrführer übernommen. Zudem engagierte sich Schmitt 1977 bis 1984 als Vorsitzender der Interessengemeinschaft Spiesheimer Winzer und war im Zeitraum von 1994 bis 2014 Mitglied im Ortsgemeinderat sowie in dessen unterschiedlichen Ausschüssen. Von 1999 bis 2004  setzte sich Schmitt als zweiter Beigeordneter und von 2004 bis 2014 als erster Beigeordneter für die Entwicklung der Ortsgemeinde ein.

Den Glückwünschen und dem Dank des Landrates schlossen sich Steffen Unger, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Alzey-Land sowie der erste Beigeordnete der Verbandsgemeinde Wörrstadt, Georg Heinrich Nehrbass sowie Hans Philipp Schmitt, Ortsbürgermeister der Gemeinde Spiesheim, gerne an und dankten ebenfalls herzlich für das geleistete Engagement über Jahrzehnte hinweg.

Wir verwenden Cookies

Unsere Website verwendet Cookies, um dadurch den bestmöglichen Service zu bieten und ein optimiales Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren zu Cookies
Es kommt außerdem Matomo zum Einsatz, um anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität zu sammeln. Diese Daten helfen uns bei der Verbesserung des Angebotes. Matomo verwendet "Cookies", die 13 Monate in Ihrem Browser gespeichert werden. Indem Sie auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Cookies für den Einsatz von Matomo verwendet werden. Mehr erfahren zu Matomo


© 2007-2020 Kreisverwaltung Alzey-Worms - Alle Rechte vorbehalten
 
© 2007-2020 Kreisverwaltung Alzey-Worms - Alle Rechte vorbehalten