"Seebach, Mühlen, Räder": Künstler verarbeiten Themen in vielfachen Formen

25.06.2014

Landrat Görisch überreicht Kunstpreis

Ansprechende Kunstwerke in stilvollem Ambiente präsentiert die Ausstellung „SCHAUfenster à la Art“ im Landhotel zum Schwanen in Osthofen. Im Rahmen der Vernissage des vom Landkreis Alzey-Worms ausgeschriebenen Kunstwettbewerbs mit dem Thema „Seebach, Mühlen, Räder – Alles in Bewegung“, zeichnete Landrat Ernst Walter Görisch die Preisträgerinnen aus. Das Saxophonquartett des Kirchenmusikvereins Osthofen umrahmte die Veranstaltung mit schwungvoll vorgetragenen Werken.    „Ich freue mich, dass zahlreiche Kunstinteressierte der Einladung nach Osthofen  gefolgt sind“, begrüßte der Osthofener Bürgermeister Wolfgang Itzerodt die Gäste und wünschte gute Gespräche mit den Künstlern im Anschluss an die Preisverleihung. 105 Kunstschaffende  aus der Region und aus vielen Teilen Deutschlands hatten das Thema bearbeitet und sich mit insgesamt 236 Werken unterschiedlichster Stilrichtungen um die Auszeichnung beworben. Skulpturen, Linolschnitte, Drucke, Zeichnungen, Gemälde und Fotocollagen sind das beeindruckende Ergebnis kreativen Schaffens der beteiligten Künstler, deren Werke seitens der Fachjury für den Kunstpreis nominiert worden waren. 45 Werke, davon 11 Skulpturen, umfasst die Ausstellung in Osthofen. Im Rahmen der Vernissage zeichnete Landrat Ernst Walter Görisch vier Künstlerinnen für Arbeiten unterschiedlicher Gattungen mit dem Kunstpreis 2014 des Landkreises Alzey-Worms „SCHAUfenster à la Art“ aus. „Der Kunstpreis soll dazu beitragen, den Dialog zwischen Künstlern und Bürgern des Landkreises zu fördern, Kunst ein Forum bieten und Perspektiven für eine mögliche Zusammenarbeit aufzeigen“, betonte der Kreischef.   Für die Jury trug Detlof Graf von Borries vom Bundesverband Bildender Künstler die Begründungen und die Laudatio vor. „Das mit dem ersten Platz ausgezeichnete Werk der Künstlerin Sabine Ostermann, ist mit einer Höhe von 150  und einer Breite von 86 Zentimetern ein sehr großer Linolschnitt, der eine sehr gelungene fließende Darstellung von Mühlrad und Wasser  zeigt.“ Dabei erwachse aus dem Linolschnitt  eine enorme plastische Wirkung. Birgit Sanders Werk „Alles im Fluss“, das mit dem zweiten Platz prämiert wurde, vereint Holz und formgeschmolzenes Glas in einer fließenden Bewegung zu einer filigranen Plastik. „Es ist eine sehr überzeugende Arbeit, weil es unglaublich schwierig ist, ein statisches Element wie Holz zum Fließen zu bringen“, erläuterte Borries. Die beiden dritten Plätze gingen an Kirsten Rathgeber aus Alzey, die eine digitale Fotocollage mit joggenden Männerbeinen vor einer Rheinhessischen Landschaft einreichte und an eine stimmungsvolle Grafik-Collage mit Siebdruck von Nikola Jaensch aus Essenheim.   Die Verkaufsausstellung ist noch am Samstag, 28. Juni, und Sonntag, 29. Juni 2014, 11:00 bis 18:00 Uhr, im Landhotel „Zum Schwanen“ in Osthofen geöffnet.

Die Preisträgerinnen:

  • 1. Platz: Sabine Ostermann, Speyer, mit „Wasserrad 1“,              
                  Linolschnitt auf MDF-Platte;
                  Preisgeld: 1500 Euro.
  • 2. Platz: Birgit Sander, Wallertheim, mit „Alles im Fluss“,              
                  Skulptur  aus Holz und feingeschmolzenem Glas;
                  Preisgeld: 800 Euro.
  • 3. Platz: Nikola Jaensch, Essenheim, mit „La chanson du moulin II“,
                  Grafik-Collage (Siebdruck);
                  Preisgeld: 350 Euro.
  • 3. Platz: Kirsten Rathgeber, Alzey, mit „on the move“,
                  Digitale Fotocollage;
                  Preisgeld: 350 Euro.

Das Preisgeld in Höhe von insgesamt 3000 Euro wurde je zur Hälfte von der Sparkasse Worms-Alzey-Ried und dem Lions Club Alzey gesponsert. 

Detlof Graf von Borries vom Bundesverband Bildender Künstler (v.l.) und Landrat Ernst Walter Görisch freuten sich mit den Preisträgerinnen Nikola Jaensch, Birgit Sander, Kirsten Rathgeber und Sabine Ostermann
Detlof Graf von Borries vom Bundesverband Bildender Künstler (v.l.) und Landrat Ernst Walter Görisch freuten sich mit den Preisträgerinnen Nikola Jaensch, Birgit Sander, Kirsten Rathgeber und Sabine Ostermann

Wir verwenden Cookies

Unsere Website verwendet Cookies, um dadurch den bestmöglichen Service zu bieten und ein optimiales Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren zu Cookies
Es kommt außerdem Matomo zum Einsatz, um anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität zu sammeln. Diese Daten helfen uns bei der Verbesserung des Angebotes. Matomo verwendet "Cookies", die 13 Monate in Ihrem Browser gespeichert werden. Indem Sie auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Cookies für den Einsatz von Matomo verwendet werden. Mehr erfahren zu Matomo


© 2007-2020 Kreisverwaltung Alzey-Worms - Alle Rechte vorbehalten
 
© 2007-2020 Kreisverwaltung Alzey-Worms - Alle Rechte vorbehalten