Elektronische Kommunikation mit der Kreisverwaltung Alzey-Worms

Die Kreisverwaltung Alzey-Worms bietet Ihnen die Möglichkeit zur elektronischen Kommunikation an. Wir eröffnen den Zugang nach Maßgabe der folgenden Bedingungen, welche nur für die Kommunikation mit der Kreisverwaltung Alzey-Worms und nicht für Dritte (verlinkte Institutionen etc.) gelten:

1. Zugangseröffnung

Die elektronische Kommunikation mit der Kreisverwaltung Alzey-Worms erfolgt grundsätzlich formfrei mit einfacher E-Mail (siehe Ziffer 2), sofern nicht ausnahmsweise eine Schriftform von Dokumenten gesetzlich angeordnet ist. Wenn die Schriftform vorgeschrieben ist, kann sie in der Regel durch die formgebundene elektronische Kommunikation (siehe Ziffer 3) ersetzt werden.

Wurde Ihrerseits eine elektronische formfreie oder formgebundene Kommunikation eröffnet, geht die Kreisverwaltung Alzey-Worms davon aus, dass die gesamte Kommunikation in Bezug auf Ihr aktuelles Anliegen auf elektronischem Weg stattfinden kann, sofern Rechtsvorschriften dem nicht entgegenstehen. Mitteilungen der Kreisverwaltung Alzey-Worms an Sie werden dann an die E-Mail-Adresse gesendet, von der aus Sie die Kommunikation eröffnet haben.

Bitte senden Sie der Kreisverwaltung Alzey-Worms keine elektronischen Nachrichten (E-Mails), deren eigentlicher Inhalt erst über einen Link von einer Internetseite abgeholt oder heruntergeladen werden muss. Diese häufig umgangssprachlich als „Einschreiben per E-Mail“ bezeichneten Nachrichten werden aus Sicherheitsgründen von der Kreisverwaltung Alzey-Worms nicht abgerufen. Abgesehen davon stellt ein „Einschreiben per E-Mail“ keine rechtlich verbindliche Zustellung dar; es entspricht nicht der Zustellung durch die Post mittels eines eingeschriebenen Briefs.

Möchten Sie E-Mails mit Dateianhängen an die Kreisverwaltung Alzey-Worms senden, so beachten Sie bitte die nachfolgend zulässigen Formate:

Dateiformate Dateiendungen
Rich Text Format .RTF
Microsoft Word .doc / .docx
Microsoft Excel .xls / .xlsx
Acrobat Reader .pdf
Reine Textdatei .txt
Bilddateiformate mit den Endungen .gif / .jpg / .tif / .bmp

Sofern Sie abweichende Dateiformate oder Dateien mit Makros verwenden, kann Ihr Dokument nicht entgegen genommen werden.

E-Mails dürfen eine Dateigröße von 5 Megabyte inklusive Dateianhängen nicht überschreiten.

Folgende E-Mails werden nicht entgegengenommen: E-Mails, die einen Virus oder sonstige Schadsoftware oder Dateien enthalten, die mit einem unbekannten Kennwort versehen sind, die als ausführbare Dateien (z.B. *.exe, *.bat) angehängt wurden oder die automatisierte Abläufe oder Programmierungen (z.B. Makros) beinhalten. E-Mails mit kommerziellen Absichten (SPAM-Mails) werden hier nicht angenommen. In allen genannten Fällen erhalten Sie von der Kreisverwaltung Alzey-Worms keine weitere Mitteilung.

2. Formfreie elektronische Kommunikation

Für eine formfreie elektronische Kommunikation - unverbindliche Anfragen und Auskünfte - stehen Ihnen sowohl unsere zentrale
E-Mail-Adresse

info@alzey-worms.de

als auch die persönlichen E-Mail-Adressen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverwaltung Alzey-Worms sowie die zudem auf unserer Homepage angegebenen E-Mail-Adressen zur Verfügung.

E-Mails, welche in unserem zentralen E-Mail-Postfach eingehen, werden umgehend an die zuständige Stelle in unserem Hause weitergeleitet.

3. Formgebundene elektronische Kommunikation

Eine rechtsverbindliche formgebundene elektronische Kommunikation ist erforderlich, wenn für Dokumente, die Sie der Kreisverwaltung Alzey-Worms übermitteln wollen, gesetzlich die Schriftform angeordnet ist. Das ist in der Regel der Fall, wenn für bestimmte Unterlagen eine eigenhändige Unterschrift vorgeschrieben ist, z.B. bei der Erhebung eines Widerspruchs. 

Die Kreisverwaltung Alzey-Worms eröffnet den Zugang zur rechtsverbindlichen formgebundenen elektronischen Kommunikation mit dem Online-Dienst "Virtuelle Poststelle" (VPS) des Landes Rheinland-Pfalz.
Es handelt sich dabei um eine Kommunikationsform zur „sicheren, vertraulichen und nachweisbaren“ Kommunikation im Internet.

Um die „Virtuelle Poststelle“ nutzen zu können, bedarf es einer Zugangseröffnung. Diese können Sie über ihr Benutzerprofil erklären. Bitte melden Sie sich zunächst an, um diesen Online-Dienst zu nutzen.
Die Eröffnung eines Zugangs erfolgt über die Adresse
www.rlp-service.de.

Ergänzend eröffnen wir den Zugang nach
§ 3 a Verwaltungsverfahrensgesetz per qualifizierter elektronischer Signatur (§ 2 Nr. 3 Signaturgesetz).

Wenn Sie über eine qualifizierte elektronische Signatur verfügen, können Sie über die folgende Mail-Adresse rechtsverbindlich mit der Kreisverwaltung Alzey-Worms kommunizieren: Signatur@Alzey-Worms.de.

4. Ansprechpartner

Haben Sie Fragen zur elektronischen Kommunikation mit der Kreisverwaltung Alzey-Worms, so steht Ihnen 
Herr Stefan Rauschkolb
(06731) 408-4711 oder unter
rauschkolb.stefan@alzey-worms.de gerne zur Verfügung.

5. Rechtliche Hinweise

Im Rahmen der Umsetzung der EU-Dienstleistungsrichtlinie 2006/123/EG des Europäischen Parlaments und des Rates über Dienstleistungen im Binnenmarkt vom 12.12.2006, steht Ihnen seit dem 01.01.2010 der sog. „Einheitliche Ansprechpartner“ (EAP) zur Verfügung.

Im Allgemeinen sollen durch die EU-Dienstleistungsrichtlinie die Hindernisse im grenzübergreifenden Handel von Dienstleistungen innerhalb der Europäischen Union beseitigt und die Dienstleistungswirtschaft gefördert werden.

Aufgabe des EAP als reiner Verfahrensmittler ist es zu informieren, zu beraten und sich aktiv darum zu kümmern, dass Unternehmen eine Reihe von behördlichen Genehmigungen und Erlaubnissen zügig und ohne bürokratischen Aufwand erhalten. Des Weiteren koordiniert er eine Reihe von Verfahren und überwacht die Fristeinhaltung.
Die Zuständigkeit und somit die fachliche Beratung für das jeweilige Verfahren verbleibt bei der entsprechenden Behörde, welche eng mit dem EAP zusammenarbeitet.
Die Inanspruchnahme des EAP ist für Sie freiwillig und kostenlos. Es steht Ihnen daher jederzeit frei, sich an den EAP oder die jeweils zuständige Behörde selbst zu wenden oder für die Kontaktaufnahme zwischen diesen Stellen beliebig zu wechseln.

In Rheinland-Pfalz wird die Aufgabe des EAP von den Struktur- und Genehmigungsdirektionen Nord und Süd (SGD) wahrgenommen.

Weitere Informationen und den Zugang zum EAP finden Sie hier:

© 2007-2017 Kreisverwaltung Alzey-Worms - Alle Rechte vorbehalten
 
© 2007-2017 Kreisverwaltung Alzey-Worms - Alle Rechte vorbehalten