Trennungs- und Scheidungsberatung

Ehe und Partnerschaft

Sie leben in Trennung/Scheidung?! 

Eine Trennung ist für Eltern und Kinder eine sehr schwierige Zeit, die oft von Gefühlen wie Schmerz, Wut, Trauer und Angst vor erneuter Verletzung beherrscht wird. Manchen Eltern ist es nicht mehr möglich, miteinander zu reden.

Gerade in dieser Zeit sind jedoch die Kinder besonders darauf angewiesen, dass Eltern ihre gemeinsame Verantwortung zum Wohle des Kindes wahrnehmen und Lösungen für das Leben der Familie nach der Trennung finden.

Die Situation der Kinder 

Für Kinder ist die Trennung ihrer Eltern eine äußerst schmerzliche Erfahrung, auf die sie sehr unterschiedlich reagieren und die sie oft emotional überfordert. Meist wäre es ihnen am liebsten, wenn die Eltern zusammen bleiben.

In dieser schwierigen Zeit haben Ihre Kinder ein Recht auf eine positive Beziehung zu Mutter, Vater und anderen engen Bezugspersonen.

Am besten helfen Sie Ihrem Kind, wenn es Ihnen trotz aller Paarkonflikte gelingt, als Eltern zusammenzuarbeiten. Dabei sollen die Bedürfnisse Ihres Kindes angemessen berücksichtigt werden.

Das Beratungsangebot des Jugendamtes (§ 17 SGB VIII) 

Wir beraten Sie als verantwortliche Eltern in Fragen der Partnerschaft, Trennung und Scheidung.

  • Wir unterstützen Sie bei der weiteren Ausgestaltung der elterlichen Sorge.
  • der Regelung des Umgangs mit dem Elternteil, bei dem das Kind nicht seinen ständigen Lebensmittelpunkt hat.
  • Problemen im Umgang mit dem Kind bei familiären Krisen während und nach der Trennung. 

Wir bieten Ihnen dazu gemeinsame Elterngespräche nach vorheriger Terminabsprache an.

Gerichtliche Mitwirkung (§ 50 SGB VIII) 

Das Jugendamt ist an gerichtlichen Verfahren zur Regelung der elterlichen Sorge und des Umgangs grundsätzlich beteiligt. Das Familiengericht fordert das Jugendamt zur Mitwirkung auf.
In diesem Rahmen laden wir Sie zum Elterngespräch ein.
Ziel ist stets, eine einvernehmliche Lösung, die die Interessen der betroffenen Kinder und ihrer Eltern bestmöglichst berücksichtigt, zu erarbeiten.
Ihre Kinder werden je nach Alter mit einbezogen.

Die Gesprächsergebnisse und für die Entwicklung des Kindes relevante Gesichtspunkte werden dem Familiengericht mitgeteilt.

Entscheidungen bezüglich elterlicher Sorge und Umgang können nur vom Gericht getroffen werden.

Wir verwenden Cookies

Unsere Website verwendet Cookies, um dadurch den bestmöglichen Service zu bieten und ein optimiales Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren zu Cookies
Es kommt außerdem Matomo zum Einsatz, um anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität zu sammeln. Diese Daten helfen uns bei der Verbesserung des Angebotes. Matomo verwendet "Cookies", die 13 Monate in Ihrem Browser gespeichert werden. Indem Sie auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Cookies für den Einsatz von Matomo verwendet werden. Mehr erfahren zu Matomo


© 2007-2020 Kreisverwaltung Alzey-Worms - Alle Rechte vorbehalten
 
© 2007-2020 Kreisverwaltung Alzey-Worms - Alle Rechte vorbehalten