Tankstellen

Eigenverbrauchertankstellen

Eigenverbrauchertankstellen dienen ausschließlich des Eigenbedarfs und werden vor allem im landwirtschaftlichen oder gewerblichen Bereich (z.B. Speditions-, Bus- oder Baufirmen) betrieben. Derartige Tankstellen mit einem Behältervolumen von mehr als 10.000 l bedürfen vor ihrer Errichtung einer Baugenehmigung. Die Bestimmungen der VAwS sind hierbei zu beachten. Zuständige Genehmigungsbehörde ist die Kreisverwaltung Alzey-Worms, Bauamt, Ernst-Ludwig-Straße 36, 55232 Alzey.

Für Eigenverbrauchertankstellen mit einem Behältervolumen von nicht mehr als 10.000 l und einem Jahresverbrauch von weniger als 40.000 l pro Jahr, bei Biodiesel für einen Jahresverbrauch bis 100.000 l und einer Lageranlage bis 100.000 l Tankvolumen, benötigen keine Baugenehmigung. Diese Tankstellen sind jedoch unter Beifügung der nachfolgenden Unterlagen der Unteren Wasserbehörde anzuzeigen:

  • Übersichtslageplan mit Einzeichnung des Standortes
  • Grundriss und Schnittzeichnung des Lagerraumes mit Darstellung der Behälteranlage und Leitungsführung (oberirdische Lagerung)
  • Baubeschreibung der Anlage 
  • Bauartzulassung und Eignungsbescheinigung des Tanks

Öffentliche Tankstellen

Bei der Errichtung, Änderung, Sanierung oder Umrüstung von Tankstellen sind in der Regel folgende Genehmigungen bzw. Erlaubnisse erforderlich:

  • Die Montage, die Installation und der Betrieb der Anlagen nach der Betriebssicherheitsverordnung bedarf einer Erlaubnis durch die Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd, Regionalstelle Gewerbeaufsicht Mainz.
  • Die Errichtung von nach der Landesbauordnung Rheinland-Pfalz genehmigungspflichtigen baulichen Anlagen wie z.B. Tankstellengebäude oder Tankstellenüberdachung bedarf einer Baugenehmigung durch die Kreisverwaltung Alzey-Worms, Bauamt (Bauantrag).
  • Der Anschluss der Abscheideanlage an die öffentliche Kanalisation bedarf der Genehmigung durch die jeweils zuständigen Verbandsgemeinde bzw. Stadt-verwaltung (Entwässerungsantrag).

Sofern der Standort in einem wasserwirtschaftlich sensiblen Gebiet liegt (Wasserschutzgebiet, Überschwemmungsgebiet, Gewässernähe), sollte vor Erstellung der Antragsunterlagen zunächst ein Gespräch mit der Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd, Regionalstelle Wasserwirtschaft, Abfallwirtschaft, Bodenschutz Mainz.

Hinweise für Besucherinnen und Besucher der Kreisverwaltung:

Persönliche Vorsprachen sind weiterhin nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. 

Bitte kommen Sie möglichst alleine zu Terminen und tragen eine entsprechende Mund-Nasen-Bedeckung. Die Abstands- und Hygieneregeln sind zu beachten. 

Unser Team ist zu den üblichen Öffnungszeiten telefonisch und per E-Mail für Sie erreichbar. 
Ihre Unterlagen können zudem über den Postweg oder per Briefkasten-Einwurf (Ernst-Ludwig-Straße 36) übermittelt werden.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

© 2007-2022 Kreisverwaltung Alzey-Worms - Alle Rechte vorbehalten
 
© 2007-2022 Kreisverwaltung Alzey-Worms - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt Cookies, Tracking-Technologien von Dritten (Matomo) und externe Komponenten (Google Maps und YouTube), um ihr Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von den Anbieter gesammelt werden. Nähere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Details anzeigen zu: Cookies | Analyse-Tools (Marketing-/Tracking)
| Plugins und Tools (Externe Komponenten)