Ausbildung und Studium

Dualer Bachelor-Studiengang Verwaltung / Verwaltungsbetriebswirtschaft

– Vorbereitungsdienst zum dritten Einstiegsamt -

Berufsbild

Beamte des dritten Einstiegsamtes (Fachrichtung: Verwaltung und Finanzen) übernehmen auch komplexere sachbearbeitende Aufgaben sowie teilweise Leitungs- und Personalführungsaufgaben in allen Bereichen der öffentlichen Verwaltung. Sie stehen hilfe- und ratsuchenden Bürgern zur Seite, prüfen entsprechend ihres jeweiligen Einsatzbereiches (z.B. Jugend und Soziales, Bauen und Umwelt) Leistungsanträge gemäß der geltenden Rechtsvorschriften, überwachen die Einhaltung gesetzlicher Regelungen, fertigen Bescheide an und zahlen Hilfeleistungen aus.  Darüber hinaus leisten Beamte des dritten Einstiegsamtes organisatorische Maßnahmen, so dass der Zustand und Betrieb öffentlicher Einrichtungen (z.B. Schulen, Sportstätten, Straßen) funktioniert und aufrechterhalten werden kann. Die Tätigkeiten eines Beamten des ehemaligen gehobenen Dienstes sind mit Büroarbeiten sowie dem Umgang mit Publikum verbunden.

Mit dem erfolgreich abgeschlossenen Studium erlangt man die Befähigung für das dritte Einstiegsamt (Einstiegsamt: Besoldungsgruppe A 9 (Landesbesoldungsgesetz Rheinland-Pfalz)) und demzufolge die Möglichkeit, bei Bedarf im Beamtenverhältniszu einem öffentlich-rechtlichen Dienstherrn auch komplexere Verwaltungstätigkeiten zu übernehmen sowie schließlich auch Führungspositionen zu erreichen. Entsprechend der übertragenen Aufgaben und bei Erfüllung der gesetzlichen Voraussetzungen ist ein Weiterkommen in der Laufbahn bis max. Besoldungsgruppe A 13 (Landesbesoldungsgesetz Rheinland-Pfalz) möglich.

Allgemeines

Ausbildungsbeginn:

1. Juli
("Beamenverhältnis auf Widerruf")

Ausbildungsdauer:

3 Jahre

Ausbildungsvergütung brutto mtl. (Stand 2019):

1.158,05 Euro

Praktische und theoretische Ausbildung

  • bei der Einstellungsbehörde
  • Hochschule für öffentliche Verwaltung (HöV)
    St.-Veit-Straße 26-28 ▪ 56727 Mayen
  • Kommunales Studieninstitut Mainz

Zu Beginn des Studiums werden die Studenten zu Beamtenanwärter ernannt („Beamtenverhältnis auf Widerruf“).

Die Studenten werden in drei Fachstudien von insgesamt 21 Monaten an der Hochschule für öffentliche Verwaltung Rheinland-Pfalz in Mayen/Eifel mit den Rechtsbestimmungen des öffentlichen Rechtes sowie den Grundlagen der Verwaltungsorganisation vertraut gemacht. Da die Stoffvermittlung im Blockunterricht stattfindet, wird den angehenden Bachelor-Absolventen empfohlen, in Mayen oder Umgebung ein Zimmer anzumieten.

Zwischen den Fachstudien, die jeweils mit Modulprüfungen abgeschlossen werden, erfolgt die praktische Ausbildung in der jeweiligen Ausbildungsbehörde. Die Beamtenanwärter für das dritte Einstiegsamt (ehem. gehobener nichttechnischer Dienst) lernen hierbei die verschiedenen Tätigkeitsfelder der Verwaltung kennen und werden entsprechend eines Ausbildungsplanes den Fachabteilungen zugewiesen, in denen die angehenden Absolventen das im Rahmen des Blockunterrichts in Mayen theoretisch Erlernte praktisch anwenden und somit vertiefen können. Der abwechslungsreiche Ausbildungsverlauf ermöglicht den Beamtenanwärtern darüber hinaus, eigene Neigungen zu erkennen. Zusätzlich finden während der praktischen Ausbildung regelmäßige Arbeitsgemeinschaften am Kommunalen Studieninstitut Mainz statt.

Nach Bestehen der Prüfungen in den Theoriemodulen und dem erfolgreichen Erstellen der Bachelorarbeit (Thesis) erhält der Student eine Bachelor-Urkunde und den akademischen Grad Bachelor of Arts (B.A.) und hiermit auch die Befähigung für das dritte Einstiegsamt.

Voraussetzungen

  • Allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife
  • gute schulische Leistunge
  • gutes schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen

Folgende Kommunen bilden nach Bedarf aus

Hinweis:

Hierbei handelt es sich um einen gemeinschaftlichen Auftritt aller Kommunalverwaltungen im Landkreis Alzey-Worms, um die Ausbildungsmöglichkeiten (Bereich Kommunalverwaltung) im gesamten Kreisgebiet zu bündeln. Es wird darauf hingewiesen, dass die Kreis-, Stadt- und Verbandsgemeindeverwaltungen jeweils unabhängig voneinander und bedarfsorientiert ausbilden. Es findet kein einheitliches Ausschreibungs-/Auswahlverfahren statt. Jede der aufgelisteten Verwaltungen führt ein eigenes Bewerbungsverfahren durch. Deine Bewerbung findet ausschließlich in der/den Behörde/n Berücksichtigung, an die du die Bewerbung adressiert hast.

Logo Landkreis Alzey-Worms

Kreisverwaltung Alzey-Worms
Ernst-Ludwig-Straße 36 ▪ 55232 Alzey
www.kreis-alzey-worms.de
Stellenangebote / Bewerbungen

 

Logo Stadt Alzey

Stadtverwaltung Alzey
Ernst-Ludwig-Straße 42 ▪ 55232 Alzey
www.alzey.de
Alzey bildet aus!

 

Logo Verbandsgemeinde Alzey-Land

Verbandsgemeindeverwaltung Alzey-Land
Weinrufstraße 38 ▪ 55232 Alzey
www.alzey-land.de
Ausbildung

 

Logo Verbandsgemeinde Monsheim

Verbandsgemeindeverwaltung Monsheim
Alzeyer Straße 15 ▪ 67590 Monsheim
www.vg-monsheim.de
Stellenausschreibungen

 

Logo Verbandsgemeinde Wörrstadt

Verbandsgemeindeverwaltung Wörrstadt
Zum Römergrund 2-6 ▪ 55286 Wörrstadt
www.vgwoerrstadt.de
Stellenausschreibungen

 

Wir verwenden Cookies

Unsere Website verwendet Cookies, um dadurch den bestmöglichen Service zu bieten und ein optimiales Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren zu Cookies
Es kommt außerdem Matomo zum Einsatz, um anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität zu sammeln. Diese Daten helfen uns bei der Verbesserung des Angebotes. Matomo verwendet "Cookies", die 13 Monate in Ihrem Browser gespeichert werden. Indem Sie auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Cookies für den Einsatz von Matomo verwendet werden. Mehr erfahren zu Matomo


© 2007-2019 Kreisverwaltung Alzey-Worms - Alle Rechte vorbehalten
 
© 2007-2019 Kreisverwaltung Alzey-Worms - Alle Rechte vorbehalten