„Sie hinterlassen eine große Lücke“

28.06.2022

Verabschiedungen und Dienstjubiläen bei der Kreisverwaltung

Drei langjährige Mitarbeitende der Kreisverwaltung Alzey-Worms verabschiedete Landrat Heiko Sippel in den Ruhestand und wünschte für die Zukunft alles Gute. „Über all die Jahre hinweg haben Sie an Ihrem Platz das Beste gegeben. Hierfür danke ich Ihnen herzlich“, betonte Sippel. Der Bauamtsrat Dieter Gräfenstein startete nach dem Studium der Landespflege 1982 den Vorbereitungsdienst für den gehobenen Dienst in der Landespflege bei der einstigen Bezirksregierung Rheinhessen-Pfalz. 1984 wurde Gräfenstein zum Bauoberinspektor der Fachrichtung Landespflege ernannt und der Kreisverwaltung Alzey-Worms zugewiesen. Im Zuge der Kommunalisierung des staatlichen Personals erfolgte 1995 der Übertritt in den Dienst des Landkreises. Seit 1996 leitet Gräfenstein das Referat Naturschutz und Landschaftspflege, Umweltschutz (früher Landespflege/Wasserwirtschaft), der Bauabteilung. „Durch Ihre berufliche Vorbildung und ihre langjährige Tätigkeit verfügen Sie über einen hohen Sachverstand und haben sich im Laufe der Jahre immer engagiert eingebacht. Dabei haben Sie das so genannte Alzeyer Modell zur Schaffung von Ausgleichsflächen beim Bau von Windkraftanlagen federführend entwickelt. Mit Ihren fundierten Kenntnissen hinterlassen Sie eine große Lücke“, dankte der Kreischef für den tollen Einsatz. Auch Bauamtsleiterin Jana Hempel dankte Dieter Gräfenstein für das Geleistete und für das stets gute Miteinander.

Nach Abschluss ihres Medizinstudiums in Mainz und einer Tätigkeit als Assistenzärztin, wurde die Ärztin Dr. Angelika Schneckenburger 1986 beim Land Rheinland-Pfalz eingestellt und dem Gesundheitsamt Alzey-Worms zugewiesen. Nach der Eingliederung des Gesundheitsamtes 1997 wurde sie in den Kreisdienst übernommen. „Ich danke Ihnen ganz herzlich für Ihren großartigen Einsatz für die Gesundheit unserer Bürger*innen über Jahrzehnte hinweg, zunächst in Worms und dann beim Gesundheitsamt in Alzey“, betonte Landrat Sippel. Die Leiterin des Gesundheitsamts, Berit Kohlhase-Griebel, dankte herzlich für das stets gute Miteinander und die hervorragende Zusammenarbeit. 

Der Vorarbeiter Wolfgang Vorherr wurde nach der Ausbildung zum Schlosser und einer mehrjährigen Tätigkeit in der Privatwirtschaft 1994 beim damaligen Kompost-Bereitungsverband Alzey/Rheinhessen eingestellt. 1996 startete Vorherr seine Tätigkeit bei der Kreisverwaltung nach der Übernahme des Kompost-Bereitungsverbands im Rahmen der Gründung des Abfallwirtschaftsbetriebs. „Als Vorarbeiter haben Sie Verantwortung übernommen, haben sich engagiert eingebracht und einen tollen Job in der Vergärungsanlage geleistet“, dankte Landrat Sippel herzlich.

Mit einer Dankurkunde ehrte der Kreischef die Verwaltungsfachwirtin Wenke Best anlässlich des 25-jährigen Dienstjubiläums. Nach Tätigkeiten bei der Stadtverwaltung Alzey und der Verbandsgemeindeverwaltung Alzey-Land, ist die Jubilarin seit 2019 bei der Schulabteilung der Kreisverwaltung im Bereich Schulverwaltung eingesetzt. „Ich danke ihnen herzlich für Ihre engagierte Tätigkeit, gerade im Bereich der Sommerschule haben Sie viel geleistet und bewegt“, betonte Sippel.

Seit bereits 40 Jahren ist der Kreisverwaltungsrat Stefan Frey im öffentlichen Dienst tätig. Nach dem Vorbereitungsdienst für den gehobenen nichttechnischen Dienst bei der Kreisverwaltung Donnersbergkreis wechselte der Jubilar 1986 in den Dienst des Landes Rheinland-Pfalz und wurde als Regierungsinspektor der Kreisverwaltung Alzey-Worms zugewiesen. Im Zuge der Kommunalisierung wurde Frey, der heute als Leiter des Rechnungs- und Gemeindeprüfungsamt fungiert, 1995 in den Dienst des Landkreises Alzey-Worms übernommen. „Sie üben ihre Tätigkeit engagiert und stets gewissenhaft aus“, betonte der Kreischef und dankte für die treuen Dienste und das Engagement über Jahrzehnte hinweg.

Für den Personalrat dankte André Merker für das harmonische Miteinander und wünschte den scheidenden Kolleg*innen glückliche und zufriedene Jahre im Ruhestand und den Jubilar*innen viel Freude bei der weiteren Tätigkeit.

Personalratsvorsitzender André Merker, Landrat Heiko Sippel und Gleichstellungsbeauftragte Dr. Vera Lanzen (v.l.) gratulierten Wenke Best zum Dienstjubiläum.
Personalratsvorsitzender André Merker, Landrat Heiko Sippel und Gleichstellungsbeauftragte Dr. Vera Lanzen (v.l.) gratulierten Wenke Best zum Dienstjubiläum.
Landrat Heiko Sippel (h.R.r.) und Personalratsvorsitzender André Merker verabschiedeten Dieter Gräfenstein, Dr. Angelika Schneckenburger und Wolfgang Vorherr (v.R.v.l.) in den Ruhestand.
Landrat Heiko Sippel (h.R.r.) und Personalratsvorsitzender André Merker verabschiedeten Dieter Gräfenstein, Dr. Angelika Schneckenburger und Wolfgang Vorherr (v.R.v.l.) in den Ruhestand.

Hinweise für Besucherinnen und Besucher der Kreisverwaltung:

Persönliche Vorsprachen sind weiterhin nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. 

Bitte kommen Sie möglichst alleine zu Terminen und tragen eine entsprechende Mund-Nasen-Bedeckung. Die Abstands- und Hygieneregeln sind zu beachten. 

Unser Team ist zu den üblichen Öffnungszeiten telefonisch und per E-Mail für Sie erreichbar. 
Ihre Unterlagen können zudem über den Postweg oder per Briefkasten-Einwurf (Ernst-Ludwig-Straße 36) übermittelt werden.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

© 2007-2022 Kreisverwaltung Alzey-Worms - Alle Rechte vorbehalten
 
© 2007-2022 Kreisverwaltung Alzey-Worms - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt Cookies, Tracking-Technologien von Dritten (Matomo) und externe Komponenten (Google Maps und YouTube), um ihr Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von den Anbieter gesammelt werden. Nähere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Details anzeigen zu: Cookies | Analyse-Tools (Marketing-/Tracking)
| Plugins und Tools (Externe Komponenten)