Führerscheinstelle: Termine frühzeitig vereinbaren

10.05.2022

Berufskraftfahrer: Längere Vorlaufzeit unbedingt einplanen

Wie die Kreisverwaltung Alzey-Worms mitteilt, ist die Situation bei der Führerscheinstelle aufgrund des hohen Arbeitsaufkommens durch die gesetzlich vorgeschriebene Führerschein-Umstellung von Papierführerscheinen der Jahrgänge 1953 bis 1958 bis zum 19. Juli 2022 und der Jahrgänge 1959 bis 1964 bis zum 19. Januar 2023 in das Scheckkarten-Format sowie durch längere krankheitsbedingte Ausfälle weiterhin angespannt. Mit einer Vorlaufzeit von acht Wochen bis zum Termin muss aktuell leider gerechnet werden. Die Führerscheinstelle bittet deshalb insbesondere Berufskraftfahrer darauf zu achten, möglichst frühzeitig einen Termin zur Verlängerung der Fahrerlaubnis zu beantragen. 

Der Termin bei der Führerscheinstelle könne bereits parallel zum Arzttermin vereinbart werden. Wichtig sei es, die notwendigen Unterlagen vollständig mitzubringen, damit nicht ein weiterer Termin wahrgenommen werden muss. Informationen über die für die Verlängerung notwendigen Dokumente sind auf der Homepage der Kreisverwaltung Alzey-Worms unter www.kreis-alzey-worms.de eingestellt.

Mit einer Entspannung der Situation sei vorerst nicht zu rechnen. Denn gerade in den Urlaubsmonaten komme es zu einem erhöhten Aufkommen an Diebstählen und weiteren Verlusten des Führerscheins. Hier müsse seitens der Führerscheinstelle für Ersatz gesorgt werden. Auch kurzfristige Ausstellungen von internationalen Führerscheinen aufgrund von Auslandreisen in den Ferienmonaten würden jetzt vermehrt beantragt.

Um die Abläufe in der Führerscheinstelle schnellstmöglich zu optimieren und dadurch die Wartezeiten zu verkürzen, wird die Terminvereinbarung durch entsprechende IT-Verfahren vereinfacht. Auch verstärkt weiteres Personal aus der Verwaltung die Führerscheinstelle. Zudem werden Abläufe geändert, so entfällt z.B. vorübergehend die Kontrolle der Zahlungsvorgänge vor Ort durch das Personal der Führerscheinstelle. Die Besucher*innen erhalten Rechnungen, die unabhängig vom Termin in der Führerscheinstelle beglichen werden können. 

Was muss man zum Führerschein-Umtausch mitbringen? 

Zum Führerschein-Umtausch sind folgende Dokumente vorzulegen: Ein gültiger Personalausweis oder Reisepass, ein biometrisches Passfoto und der aktuelle Führerschein. Wurde der alte Papierführerschein nicht von der Behörde des aktuellen Wohnsitzes ausgestellt, ist eine sogenannte Karteikartenabschrift der ursprünglich ausstellenden Behörde erforderlich. Diese lässt sich per Post, telefonisch oder auch online bei der ausstellenden Behörde beantragen und an die aktuelle Führerscheinstelle schicken. Bürgerinnen und Bürger aus dem Landkreis Alzey-Worms können einen Termin online unter fuehrerscheinstelle@alzey-worms.de oder telefonisch unter (06731) 408-6666 vereinbaren.

Hinweise für Besucherinnen und Besucher der Kreisverwaltung:

Persönliche Vorsprachen sind weiterhin nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. 

Bitte kommen Sie möglichst alleine zu Terminen und tragen eine entsprechende Mund-Nasen-Bedeckung. Die Abstands- und Hygieneregeln sind zu beachten. 

Unser Team ist zu den üblichen Öffnungszeiten telefonisch und per E-Mail für Sie erreichbar. 
Ihre Unterlagen können zudem über den Postweg oder per Briefkasten-Einwurf (Ernst-Ludwig-Straße 36) übermittelt werden.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

© 2007-2022 Kreisverwaltung Alzey-Worms - Alle Rechte vorbehalten
 
© 2007-2022 Kreisverwaltung Alzey-Worms - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt Cookies, Tracking-Technologien von Dritten (Matomo) und externe Komponenten (Google Maps und YouTube), um ihr Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von den Anbieter gesammelt werden. Nähere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Details anzeigen zu: Cookies | Analyse-Tools (Marketing-/Tracking)
| Plugins und Tools (Externe Komponenten)