Warnstufe „gelb“: Appell des Ersten Kreisbeigeordneten und des Oberbürgermeisters

19.10.2020

Corona: Fallzahlen in Worms gestiegen / AHA+A+L-Regeln beachten

Nachdem die „Corona-Ampel“ bezogen auf die Stadt Worms bereits zum Ende der vergangenen Woche auf Warnstufe „gelb“ gesprungen ist, sind die Fallzahlen auch am Wochenende weiter angestiegen. Wie das Gesundheitsamt Alzey-Worms mit Lagebericht vom Montag, 19. Oktober mitteilt, liegt die Zahl der vom Robert-Koch-Institut errechneten Neuinfektionen innerhalb einer Woche, gerechnet auf 100.000 Einwohner, bei 28 in der Stadt Worms und bei 43 im Landkreis Alzey-Worms (Stand: 19.10.2020, 14 Uhr). 

„Vor dem Hintergrund weiter steigender Infektionszahlen in den vergangenen Tagen und der sehr dynamischen Entwicklung appelliere ich an das Verantwortungsbewusstsein jedes einzelnen Menschen. Es muss uns gemeinsam gelingen, die weitere Ausbreitung von SARS-CoV-2 zu verhindern und uns vor dem Virus zu schützen, so gut, wie dies möglich ist“, so Oberbürgermeister Adolf Kessel an die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Worms. Um die Ausbreitungsdynamik des Coronavirus zu unterbrechen und damit weitreichendere Folgen zu verhindern, seien das konsequente Einhalten der Abstandsregelungen ebenso wie ein Mund-Nasenschutz beim Kontakt mit anderen Menschen oder die Händedesinfektion an oberster Stelle. So kann jeder bei Einhaltung der Regeln im Alltag einen wichtigen Beitrag zur Bekämpfung der Corona-Pandemie leisten und damit sich selbst und die Mitmenschen vor einer Ansteckung schützen. Gerade in der kühleren Jahreszeit gelte es darüber hinaus, regelmäßig zu lüften und bei Verwendung eines Smartphones die Corona-Warn-App zu nutzen. 

„Nach wie vor gilt, nicht in Panik zu verfallen, aber zugleich die Lage ernst zu nehmen“, so der Erste Kreisbeigeordnete Steffen Jung, der weiter sensibilisiert, auf Symptome zu achten und bei Erkältungsanzeichen ärztlichen Rat hinzuzuziehen, Kontakte zu meiden und Einrichtungen wie Kindertagesstätten, Schulen oder den Arbeitsplatz vorerst nicht aufzusuchen. Der eindringliche Appell des Stadt- und stellvertretenden Kreischefs gilt insbesondere auch Veranstaltern von Privatfeiern. Insbesondere in geschlossenen Räumen, wie beispielsweise dem eigenen Wohnzimmer, sei es unerlässlich, die Personenzahl auf ein Minimum zu beschränken und auch hier nach Möglichkeit die Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten. „Unser aller Ziel muss es sein, durch überlegtes Handeln weitere Infektionen auszuschließen, damit wir gesund bleiben und wir absehbar wieder zur gewohnten Normalität zurückkehren können“, betonen Jung und Kessel. 

Auf den Homepages stellen die Stadt Worms und der Landkreis Alzey-Worms umfassende Informationen und Ratschläge zum Coronavirus zur Verfügung.

Grafik: (c) Bundesregierungzoom
Grafik: (c) Bundesregierung

Wir verwenden Cookies

Unsere Website verwendet Cookies, um dadurch den bestmöglichen Service zu bieten und ein optimiales Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren zu Cookies
Es kommt außerdem Matomo zum Einsatz, um anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität zu sammeln. Diese Daten helfen uns bei der Verbesserung des Angebotes. Matomo verwendet "Cookies", die 13 Monate in Ihrem Browser gespeichert werden. Indem Sie auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Cookies für den Einsatz von Matomo verwendet werden. Mehr erfahren zu Matomo


© 2007-2020 Kreisverwaltung Alzey-Worms - Alle Rechte vorbehalten
 
© 2007-2020 Kreisverwaltung Alzey-Worms - Alle Rechte vorbehalten