Beim Behindertenbeirat des Landkreises mitarbeiten

20.01.2020

Neue Satzung /Jetzt bewerben

Der Landkreis Alzey-Worms bildet einen neuen Behindertenbeirat. Der Beirat vertritt die Belange behinderter Menschen und soll im Sinne der UN-Behindertenrechtskonvention deren Teilhabe in allen Lebensbereichen voranbringen. Bislang waren stimmberechtigte Mitglieder des Beirates behinderte Menschen, die von den Anbietern der Behindertenhilfe vorgeschlagen wurden. Durch die erfolgte Satzungsänderung können sich nun auch Menschen mit einer anerkannten Schwerbehinderung für den Beirat bewerben.  Voraussetzung ist, dass sie Einwohnerinnen und Einwohner des Landkreises Alzey-Worms und im Besitz eines Schwerbehinderten-Ausweises bzw. Feststellungsbescheides des Versorgungsamtes sind. Ebenso können sich minderjährige Menschen, die im Landkreis Alzey-Worms ihren Wohnsitz haben und im Besitz eines Schwerbehinderten-Ausweises sind oder gesetzliche Vertreterinnen und Vertreter von Menschen mit Behinderung bewerben. Aus den Bewerbungen werden durch den Landrat sechs volljährige Vertreter/innen mit Behinderung und ein/e minderjährige/r Vertreter/in mit Behinderung sowie ein/e gesetzliche/r Vertreter/in eines Menschen mit Behinderung ausgewählt und vom Kreisausschuss bestätigt. „Behinderte Menschen sind die besten Experten, wenn es um ihre Anliegen und Bedürfnisse geht“, betont die Leiterin der Sozialabteilung der Kreisverwaltung Alzey-Worms, Andrea Maurer. Informationen und Bewerbungsbogen können Sie unten auf dieser Seite herunterladen ausfpüllen und an uns schicken. Personen, die beim Behindertenbeirat mitarbeiten möchten, richten ihre Bewerbung bis Dienstag, 3. März 2020, an die Kreisverwaltung Alzey-Worms, Sozialabteilung, Ernst-Ludwig-Straße 36, 55232 Alzey. Als Anlage ist eine Kopie des Schwerbehindertenausweises bzw. bei gesetzlichen Vertreterinnen/Vertretern von Menschen mit Behinderung der Schwerbehindertenausweis der/des Vertretenen und die Kopie der Betreuungsurkunde vorzulegen.   

„Der Behindertenbeirat des Landkreises vertritt die Interessen behinderter Menschen und fördert ihre Selbstbestimmung und Eigenständigkeit bei der Teilnahme am gesellschaftlichen Leben. Durch die Änderung der Satzung ist es nun möglich, dass sich auch behinderte Menschen, die im Landkreis wohnen und einen Schwerbehindertenausweis haben, für die Mitarbeit bewerben können und somit aktiv ihre Lebensbedingungen  mitgestalten können“, wirbt Landrat Heiko Sippel für eine Mitarbeit beim Ausschuss.

Wir verwenden Cookies

Unsere Website verwendet Cookies, um dadurch den bestmöglichen Service zu bieten und ein optimiales Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren zu Cookies
Es kommt außerdem Matomo zum Einsatz, um anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität zu sammeln. Diese Daten helfen uns bei der Verbesserung des Angebotes. Matomo verwendet "Cookies", die 13 Monate in Ihrem Browser gespeichert werden. Indem Sie auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Cookies für den Einsatz von Matomo verwendet werden. Mehr erfahren zu Matomo


© 2007-2020 Kreisverwaltung Alzey-Worms - Alle Rechte vorbehalten
 
© 2007-2020 Kreisverwaltung Alzey-Worms - Alle Rechte vorbehalten