S-Bahn-Ausbau: Entlastung auch für Zugstrecken in Rheinhessen

22.12.2020

Herzstück des SPNV

Die Weiterführung des S-Bahn-Projektes zwischen Mannheim und Heidelberg aus dem Jahr 2009 hat der Kreistag in seiner jüngsten Sitzung einstimmig befürwortet. Das Gremium ermächtigte den Landrat, der Planungsvereinbarung mit einem Kreisanteil von 26.518 Euro für den Ausbau des Knotenpunktes Mannheim-Heidelberg zuzustimmen. Der Streckenabschnitt zwischen Mannheim und Heidelberg gelte als Herzstück für das gesamte Schienenpersonennahverkehrs-Angebot (SPNV) der Region. Dabei sei der Ausbau Voraussetzung für die Weiterentwicklung des S-Bahn Konzeptes, insbesondere im Hinblick auf zusätzliche Direktverbindungen, Zusatzkapazitäten und eine dauerhaft hohe Pünktlichkeit. Die Leistungsfähigkeit der Infrastruktur im Knoten Mannheim-Heidelberg werde den Anforderungen eines attraktiven S-Bahn-Betriebs seit Jahren nicht mehr gerecht. „Die Prognosen zur zukünftigen Belastung durch den Nah-, Fern- und Güterverkehr lassen erwarten, dass die Belastung dieses Abschnitts weiter ansteigen wird. Eine Erhöhung der Leistungsfähigkeit dieses zentralen Streckenabschnitts ist daher dringend notwendig“, betont Landrat Heiko Sippel. Letztlich werde der Ausbau der Strecke auch zu einer Verbesserung der Situation in Rheinhessen beitragen, da hierdurch weniger verspätete Züge im Mainzer Bahnhof eintreffen und die verursachten Fahrplanstörungen nicht auf Züge von/nach Alzey und Bingen weitergegeben werden.

Wir verwenden Cookies

Unsere Website verwendet Cookies, um dadurch den bestmöglichen Service zu bieten und ein optimiales Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren zu Cookies
Es kommt außerdem Matomo zum Einsatz, um anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität zu sammeln. Diese Daten helfen uns bei der Verbesserung des Angebotes. Matomo verwendet "Cookies", die 13 Monate in Ihrem Browser gespeichert werden. Indem Sie auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Cookies für den Einsatz von Matomo verwendet werden. Mehr erfahren zu Matomo


© 2007-2021 Kreisverwaltung Alzey-Worms - Alle Rechte vorbehalten
 
© 2007-2021 Kreisverwaltung Alzey-Worms - Alle Rechte vorbehalten