Heimatjahrbuch 2020: Ästhetik der Landschaft im Mittelpunkt

03.12.2019

Künstler Rüdiger Dittewig im Porträt

Die Ästhetik und Veränderung der Landschaft, das Ineinandergreifen von Stadt und Land sowie das Zusammenspiel von Elementen und Landschaft steht im Mittelunkt des Heimatjahrbuchs 2020. „Fragen an die rheinhessische Landschaft“, „Neue Sachlichkeit“, „Windkraftindustrie und Landschaftsästhetik“ und „Waldästhetik in Rheinhessen“ lauten unter anderem die Titel der Beiträge, die zum Schwerpunktthema erschienen sind. Darüber hinaus bietet die neue Ausgabe des Heimatjahrbuchs mit   einem vielfältigen Themenspektrum wieder ein abwechslungsreiches Lesevergnügen. „Ich danke den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Heimatjahrbuchs für das Engagement, Volker Gallé als Kopf des Redaktionsteams für die Umsetzung vielfältiger kreativer Ideen sowie der Sparkasse Worms-Alzey-Ried für die großzügige finanzielle Unterstützung“,   betonte Landrat Ernst Walter Görisch bei der Präsentation des neuen Bandes und wünschte gute Unterhaltung beim Lesen des Heimatjahrbuchs, das gleichermaßen   interessanten wie unterhaltsamen Lesestoff beinhalte. Mit einer Spende von 6150 Euro fördert die Sparkasse die Herausgabe des Jahrbuchs, das in einer Auflagenhöhe von 3200 Exemplaren erschienen ist. Zur Präsentation des heimatgeschichtlichen Werkes waren Mitglieder des Redaktionsausschusses, Sponsoren, Kreisbeigeordnete sowie der in Nack lebende Künstler Rüdiger Dittewig, der im Künstlerporträt vorgestellt wird und von dem auch das Titelbild „Traubenstück“ stammt, in den Saal des Kulturzentrums in Alzey gekommen. Für die gute Zusammenarbeit der Redaktionsmitglieder dankte Volker Gallé, der bemerkte, dass in Bezug auf das Schwerpunktthema „Landschaftsästhetik“ der vielleicht vermisste kritische Blick seitens der Landwirtschaft im Heimatjahrbuch 2021 ergänzt werde. Aufgrund der hervorragenden Resonanz, die das Schwerpunkthema bei den Autoren erzeugt habe, sei der Umfang des Heimatjahrbuchs 2020 bereits um einige Seiten erweitert worden. Mit vielfältig gestalteten Werken von Kunstschaffenden aus der Region nehme auch das Kalendarium das Schwerpunktthema auf.   Wie Jugendliche ihre Heimat sehen und zeichnen zeige der Beitrag „Rheinhessische Skizzenbücher“ mit Werken von Schülerinnen und Schülern unterschiedlicher Jahrgänge des Alzeyer Elisabeth-Langgässer-Gymnasiums. Die Rubrik „Ortsporträt“ werde mit Informationen über die Entwicklung von Wörrstadt abgeschlossen. Porträts von Stadt- und Ortsteilen sollen sich in den kommenden Ausgaben anschließen. Das Heimatjahrbuch ist zum Preis von sieben Euro im Buchhandel erhältlich und kann darüber hinaus in verschiedenen örtlichen Verkaufsstellen erworben werden. Für die nächste Ausgabe des Heimatjahrbuchs, das im November 2020 erscheinen wird, hat die Redaktion das Schwerpunktthema „Geschichte, Kultur und Gegenwart der Feuerwehren“ ausgewählt. Wer mit einem Beitrag zum Gelingen des Heimatjahrbuchs 2021 beitragen möchte, sollte sich bis Ende Februar 2020 beim Leiter der Redaktionskonferenz, Volker Gallé, unter der E-Mail-Adresse galle.volker@t-online.de   melden. Redaktionsschluss ist am 30. Juni 2020.   BU: Landrat Ernst Walter Görisch, Rüdiger Dittewig, Volker Gallé und der Erste Kreisbeigeordnete Steffen Jung (v.r.) präsentieren das Heimatjahrbuch 2020 sowie das Werk „Oliven“ des im Heimatjahrbuch porträtierten Künstlers Dittewig.   

Landrat Ernst Walter Görisch, Rüdiger Dittewig, Volker Gallé und der Gebietsdirektor der Sparkasse Worms-Alzey-Ried, Steffen Jung, (v.r.) präsentieren das Heimatjahrbuch 2020 sowie das Werk „Oliven“ des im Heimatjahrbuch porträtierten Künstlers Dittewig
Landrat Ernst Walter Görisch, Rüdiger Dittewig, Volker Gallé und der Gebietsdirektor der Sparkasse Worms-Alzey-Ried, Steffen Jung, (v.r.) präsentieren das Heimatjahrbuch 2020 sowie das Werk „Oliven“ des im Heimatjahrbuch porträtierten Künstlers Dittewig

Wir verwenden Cookies

Unsere Website verwendet Cookies, um dadurch den bestmöglichen Service zu bieten und ein optimiales Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren zu Cookies
Es kommt außerdem Matomo zum Einsatz, um anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität zu sammeln. Diese Daten helfen uns bei der Verbesserung des Angebotes. Matomo verwendet "Cookies", die 13 Monate in Ihrem Browser gespeichert werden. Indem Sie auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Cookies für den Einsatz von Matomo verwendet werden. Mehr erfahren zu Matomo


© 2007-2019 Kreisverwaltung Alzey-Worms - Alle Rechte vorbehalten
 
© 2007-2019 Kreisverwaltung Alzey-Worms - Alle Rechte vorbehalten