Familien im Kreis bei Betreuungsaufgabe entlasten

26.09.2019

Kindertagespflege: Zertifikate für neue Tagesmütter

Die Kindertagespflege als familiennahe und flexible Betreuungsform ist neben der Betreuung in Einrichtungen wie Kindertagesstätten und Schulen ein wichtiger Baustein der Kinderbetreuung im Landkreis Alzey-Worms. Um sich für diese verantwortungsvolle und professionelle Tätigkeit zu qualifizieren, drückten 14 Frauen von März bis September begeistert die Schulbank. Ein vielfältiges Ausbildungsprogramm in Theorie und Praxis liegt jetzt hinter den Teilnehmerinnen des Kurses „Qualifizierung von Tagespflegepersonen“. Der Lehrgang wurde von der Kreisvolkshochschule Alzey-Worms (KVHS) in Kooperation mit dem Kreisjugendamt angeboten. Im Kulturzentrum des Landkreises Alzey-Worms überreichte der Erste Kreisbeigeordnete, Steffen Jung, den engagierten Frauen nun das Zertifikat und gratulierte herzlich. „Die Tagespflege ist eine wichtige Säule im hervorragend ausgebauten System der Betreuungsmöglichkeiten für Kinder, die der Landkreis Alzey-Worms den hier lebenden Familien bietet. Es werden so ergänzende   Wege geschaffen, Beruf und Familie besser zu vereinbaren“, betonte Jung. „Wir warten auf Sie, der Bedarf an Kindertagespflege   ist groß“, betonte der Leiter des Kreisjugendamtes, Arno Herz, der ebenfalls zur erfolgreich absolvierten Ausbildung gratulierte. Die neuen Tagespflegepersonen haben jeweils 160 Unterrichtsstunden, ein 40-stündiges Praktikum in einer Kindertagesstätte bzw. Kindertagespflegestelle und einen Kurs „Erste Hilfe am Kind“ absolviert. Außerdem mussten die künftigen Tagespflegepersonen eine Hausarbeit anfertigen, um die Bescheinigung über die Teilnahme am ersten Abschnitt ihrer Ausbildung zu erhalten. Die Absolventinnen der Grundqualifizierung können nunmehr in der Tagespflege tätig werden, müssen aber, um das Abschlusszertifikat ihrer Ausbildung zu erhalten, in den kommenden Monaten an einer Weiterbildung mit einem Umfang von weiteren 50 Wochenstunden teilnehmen. Für die fachliche Betreuung der künftigen Tagesmütter zeichneten Anette Dobler, Melanie Sterz und Stefanie Esch vom Kreisjugendamt verantwortlich. Für den Unterricht standen mehrere Fachreferentinnen und -referenten -   unter anderem von der Erziehungsberatungsstelle des Diakonischen Werks Worms-Alzey - zur Verfügung. Als Kursleiterin fungierte Elke Haag. Die erfolgreichen Teilnehmerinnen nahmen ihre Zertifikate mit Stolz und Freude entgegen. Beim gemeinsamen Umtrunk freuten sich die Tagesmütter auf ihre neue Aufgabe, mit der sie in den kommenden Wochen starten wollen. Informationen zur Vermittlung von Tagespflegeplätzen sind erhältlich beim Kreisjugendamt Alzey-Worms, Anette Dobler und Stefanie Esch, Rufnummer (06731) 408-5311 und Melanie Sterz, Rufnummer (06731) 408-5312.

Der Erste Kreisbeigeordnete Steffen Jung (2.R.r.) überreichte die Zertifikate im Beisein von KVHS-Leiter Michael Zuber an die neu ausgebildeten Tagesmütterzoom
Der Erste Kreisbeigeordnete Steffen Jung (2.R.r.) überreichte die Zertifikate im Beisein von KVHS-Leiter Michael Zuber an die neu ausgebildeten Tagesmütter

Wir verwenden Cookies

Unsere Website verwendet Cookies, um dadurch den bestmöglichen Service zu bieten und ein optimiales Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren zu Cookies
Es kommt außerdem Matomo zum Einsatz, um anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität zu sammeln. Diese Daten helfen uns bei der Verbesserung des Angebotes. Matomo verwendet "Cookies", die 13 Monate in Ihrem Browser gespeichert werden. Indem Sie auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Cookies für den Einsatz von Matomo verwendet werden. Mehr erfahren zu Matomo


© 2007-2019 Kreisverwaltung Alzey-Worms - Alle Rechte vorbehalten
 
© 2007-2019 Kreisverwaltung Alzey-Worms - Alle Rechte vorbehalten