Kreis erhöht Zuschüsse für die Jugendarbeit und vereinfacht die Förderbedingungen

24.06.2019

Informationen auf der Homepage

Die Kreisjugendpflege hat in Zusammenarbeit mit dem Kreisjugendring und dessen Verbänden sowie in Abstimmung mit der Jugendhilfeplanung die Richtlinien zur Förderung von Maßnahmen für Freizeit-, Bildungs- und Schulungsmaßnahmen im Landkreis Alzey-Worms erweitert, aktualisiert und angepasst. Im Rahmen der jüngsten Sitzung des Jugendhilfeausschusses votierten die Mitglieder einstimmig für die modifizierten Richtlinien. „Die Veränderungen bringen eine Reihe von Neuerungen mit sich, die deutlich positive Auswirkungen auf die Rahmenbedingungen der Jugendarbeit im Landkreis haben werden“, betont Landrat Ernst Walter Görisch. Unter anderem seien die Zuschüsse für Teilnehmer und Gruppenleiter von Ferienfreizeiten in allen Bereichen erhöht worden. Die Gewinnung von Ehrenamtlichen werde dadurch erleichtert, dass für die Bewilligung einer Förderung die Gruppenleiter nicht mehr ihren Wohnsitz im Landkreis haben müssen. Gleichzeitig werde die Qualifizierung von Ehrenamtlichen durch die höhere Bezuschussung von Inhabern einer Jugendleitercard unterstützt. Erstmals würden auch Tagesveranstaltungen mit einem Umfang von mindestens fünf Stunden im Rahmen der   Sozialen Bildung finanziell gefördert und damit aufgewertet. Weitere Änderungen können in den neuen Richtlinien des Landkreises Alzey-Worms zur Förderung von Maßnahmen zur Sozialen Bildung, Aus- und Weiterbildung Ehrenamtlicher in der Kinder- und Jugendarbeit und außerschulischer Kinder- und Jugendbildung nachgelesen werden. Um Förderungsmittel zu beantragen, ist der neue überarbeitete Antrag auf Zuschuss aus dem Jugendförderungsetat auszufüllen. Dieser beinhaltet für einen begrenzten Zeitraum einen Statistikzusatzbogen, um Erkenntnisse über die Auslastung der Ferienangebote zu gewinnen. Sowohl die Richtlinien als auch das Antragsformular sind auf der Homepage der Kreisverwaltung Alzey-Worms www.kreis-alzey-worms.eu zu finden. Bei Fragen bezüglich der Förderungsrichtlinien informieren die Mitarbeiterinnen der Kreisjugendpflege, Christine Hassemer (06731) 408-5011 und   Anja Neder (06731) 408-5021.

Wir verwenden Cookies

Unsere Website verwendet Cookies, um dadurch den bestmöglichen Service zu bieten und ein optimiales Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren zu Cookies
Es kommt außerdem Matomo zum Einsatz, um anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität zu sammeln. Diese Daten helfen uns bei der Verbesserung des Angebotes. Matomo verwendet "Cookies", die 13 Monate in Ihrem Browser gespeichert werden. Indem Sie auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Cookies für den Einsatz von Matomo verwendet werden. Mehr erfahren zu Matomo


© 2007-2019 Kreisverwaltung Alzey-Worms - Alle Rechte vorbehalten
 
© 2007-2019 Kreisverwaltung Alzey-Worms - Alle Rechte vorbehalten