Gala zur Verleihung der neunten Best of Wine Tourism-Awards für Mainz & Rheinhessen

04.10.2016

Die „Top Sieben“, die Gewinner der sieben besten weintouristischen Angebote in Mainz und Rheinhessen, wurden in einer Galaveranstaltung am 29. September im Restaurant Kupferberg mit dem begehrten „Best of Wine Tourism Award 2017“ des internationalen Weinnetzwerks Great Wine Capitals ausgezeichnet.  

Landrat Ernst Walter Görisch (Landkreis Alzey-Worms), der bei der vorangegangenen internen Jurysitzung am 14. September den Vorsitz inne hatte, begrüßte die rund 60 geladenen Gäste, unter denen sich neben den aktuellen Preisträgerinnen und Preisträgern auch die ausgezeichneten Betriebe der letzten beiden Jahrgänge befanden.
Vor der feierlichen Preisverleihung stimmte der neue Imagefilm der deutschen Weinhauptstadt Mainz auf den Weingenuss in Mainz und Rheinhessen ein ( http://www.youtube.com/user/stadtmainz ).  

Erstmals wurden auch Kurzportraits über die Best of Wine Tourism Award Preisträgerinnen und Preisträger 2017 in Mainz und Rheinhessen gedreht. Diese sieben Kurzfilme feierten bei der Gala ebenfalls Premiere, vor jeder Preisverleihung erhielt das Publikum so auch einen visuellen Eindruck des jeweiligen Betriebes. (Die Videos sind voraussichtlich ab dem 5. Oktober auf www.mainz.de/bestof zu sehen.)  

Die frisch gebackene rheinhessische Weinkönigin Laura Lahm übernahm die erste Laudatio: Mit seinem Jahreszeiten folgenden Angebot rund um den Wein hatte das Weingut von Eva Vollmer aus Mainz-Ebersheim die Jury in der Kategorie Innovative Weintourismuserlebnisse überzeugen können. Weinpicknicks, Wein und Yoga oder auch Dunkelweinproben bieten für jeden Geschmack neue Möglichkeiten, Rheinhessenwein vor Ort zu erleben. www.evavollmer-wein.de  

Den Preis in der Kategorie Weintourismus Service erhielt die Rheinhessenvinothek im Proviantamt Mainz. Oberbürgermeister Michael Ebling überreichte den begehrten Award an den Geschäftsführer Karl Strack und würdigte in seiner Laudatio auch das weitere Engagement des rührigen und weinaffinen Bauunternehmers.
Die Vinothek im historischen Ambiente des denkmalgeschützten Proviant-Magazins bietet eine besonders breite Auswahl an rheinhessischen Weinerzeugnissen zum Probieren, Genießen und Kaufen. Zahlreiche Weinveranstaltungen, Weinproben, Schulungen, Winzergespräche und Kulturevents werden durch ein ansprechendes, regionales Speisenangebot abgerundet. Beratung – ob persönlich oder digital – wird groß geschrieben. www.proviantamt.de  

Die nächste Laudatio richtete die rheinhessische Weinprinzessin Marie-Charlott Stöhr an die Winzerfamilie Strubel-Roos in Flonheim:
Für ihr Landhotel im Klostereck erhielt die Familie den Preis in der Kategorie Unterkunft. Im Ortskern findet man das Hotel mit großer Variationsvielfalt durch drei unterschiedliche Gebäude: Haupthaus, moderner Neubau und historisches Tagelöhnerhäuschen. Der weinaffine Charakter des von der DEHOGA mit 3 Sternen Superior zertifizierten Hauses mit 23 Zimmern begegnet den Gästen überall: Wein- und Sektproben mit eigenen Sekten und Weinen in der Sektlaunch oder im Weinbistro, wo auch hausgemachte Kuchen und Torten von Tochter Veronika angeboten werden. www.strubel-roos.de  

Die rheinhessische Weinprinzessin Rebecca Stephan gratulierte dem Weingut Pauser aus Flonheim, dem sie den Preis für Architektur, Parks und Gärten überreichte. Die Jury überzeugte der umfassende architektonische Anspruch, neben dem Hauptgebäude mit Vinothek und Panoramaterrasse, auch noch die Produktionsstätten und Weinlager mit einzubeziehen. Die ausgezeichnete Vinothek gibt den Blick frei auf die dahinter gelagerten Rotwein-Barriquefässer. Mit Pausers Quartier im modernen Ambiente wurden Genussräume für Events aller Art und für alle Sinne geschaffen. www.weingut-pauser.de  

Landrat Claus Schick (Landkreis Mainz-Bingen) bat Eva Eppard auf die Bühne. Die Gastronomin, die bereits mit dem Best of Wine Tourism Award 2016 in der Kategorie Weingastronomie national und international ausgezeichnet ist, reichte 2017 eine Bewerbung für ihr Restaurant Eppard in der 100 Guldenmühle in Appenheim ein. Und konnte erneut punkten! Landrat Schick überreichte der erfolgreichen Gastronomin den Preis für Nachhaltigkeit im Weintourismus.
Eine über 150 Jahre alte historische Getreidemühle befindet sich in dem restaurierten alten Mühlenkomplex in idyllischer Lage. Am Knotenpunkt von nicht weniger als acht Wander- und Radwegen durch die Region werden regional-mediterrane Gerichte zu Weinen aus Appenheim und der Region angeboten. Nachhaltigkeit und Qualität zeigen sich nicht nur in der Produktauswahl, sondern gerade auch im Erhalt von Bausubstanz und damit rheinhessischer Identität. Gründe genug für die Jury, das Engagement von Eva Eppard mit einem Best of Award zu würdigen. www.100guldenmuehle.de  

Der Award für Kunst und Kultur nahm dieses Jahr das Weingut Wilmshof in Selzen aus den Händen der rheinhessischen Weinprinzessin Jennifer Henn in Empfang.
Neben seinem Engagement im Weinbau und einem umfassenden weingastronomischen Angebot besticht das seit Generationen im Familienbetrieb geführte Weingut Binzel ganz besonders durch das Motto „Wein ist Kunst“, das ganzheitlich gelebt wird. Der ungewöhnliche Weinladen und die Kunstwerke zeigen den Gestaltungsdrang von Kunstdozent und Winzermeister Tobias Mohr: Zu Weinregalen umgewandelte Gitterboxen geben dem Raum eine ganz ungewöhnliche, neue Ästetik. www.wilmshof-selzen.de  

Die Verleihung des siebten und letzten Awards für die Kategorie Weingastronomie übernahm Landrat Ernst Walter Görisch. Hier punktete das Restaurant Vis-à-Vis in Osthofen.  
Den gelungenen Mix aus anspruchsvoller regional inspirierter Küche, einer umfassenden und rheinhessisch geprägten Weinkarte sowie der geschmackvollen Umgestaltung der Kuhkappelle eines ehemaligen Weinhandelshauses mit Hofreite belohnte die Jury mit dem Award. Neben Weinen des eigenen Weinguts Spieß stehen auch Erzeugnisse anderer prämierter und befreundeter Winzerbetriebe auf der Karte. www.visavis-osthofen.de  

Jury: 

Der Jury unter dem Vorsitz von Landrat Ernst Walter Görisch, Landkreis Alzey-Worms, gehörten an:

  • Isabell Weckmüller, Geschäftsführerin Vinotravel
  • Marlene Jacobi-Ewerth, Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum Oppenheim
  • Edda Kurz, Architektenkammer Rheinland-Pfalz
  • Heribert Gröber, Referent für Weinmarketing im Wirtschaftsministerium RLP
  • Hans-Willi Fleischer, Die Mainzer Winzer e. V.,
  • Sonja Ostermaier, Rheinhessenwein e.V.
  • Katja Apelt, Marketing- und Öffentlichkeitsarbeit des VDP  

Die Best of Wine Awards 2017 werden in jedem Jahr in allen internationalen Great Wine Capitals verliehen. Die nationalen Preisträger sind automatisch für die internationale Endausscheidung am 6. November 2016 in Porto/Portugal qualifiziert.  

Alle Gewinner unter: www.mainz.de/bestof

Kontakt:

GWC-Geschäftsführerin Mainz & Rheinhessen, Elke Höllein
c/o Landeshauptstadt Mainz, Öffentlichkeitsarbeit,
Postfach 38 20, 55028 Mainz
Tel. (06131) 122382
E-Mail: elke.hoellein@stadt.mainz.de

GWC-Best of 2017 Gruppenfotozoom
GWC-Best of 2017 Gruppenfoto

Wir verwenden Cookies

Unsere Website verwendet Cookies, um dadurch den bestmöglichen Service zu bieten und ein optimiales Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren zu Cookies
Es kommt außerdem Matomo zum Einsatz, um anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität zu sammeln. Diese Daten helfen uns bei der Verbesserung des Angebotes. Matomo verwendet "Cookies", die 13 Monate in Ihrem Browser gespeichert werden. Indem Sie auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Cookies für den Einsatz von Matomo verwendet werden. Mehr erfahren zu Matomo


© 2007-2020 Kreisverwaltung Alzey-Worms - Alle Rechte vorbehalten
 
© 2007-2020 Kreisverwaltung Alzey-Worms - Alle Rechte vorbehalten