Weinbergshut ohne Kleinen Waffenschein

06.07.2016

Ausnahmeregelungen gelten

Die Kreisverwaltung Alzey-Worms weist daraufhin, dass auch in diesem Jahr für ihren Zuständigkeitsbereich folgende Ausnahmeregelung nach dem Waffengesetz zur Abwehr von Schadvögeln in Ertragsweinbergen gilt: Gemäß § 12 Abs. 5 Waffengesetz werden Personen, die die Schadvogelabwehr in Ertragsweinbergen ausüben (Winzer, Familienangehörige, Mitarbeiter, sonstige beauftragten Personen, Wingertschützen) von dem waffenrechtlichen Erlaubnisvorbehalt zum Führen von zugelassenen Schreckschusswaffen befreit. Diese Befreiung gilt nur für Personen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben. Die Vorschriften über den Transport von Schusswaffen sind zu beachten. Schreckschusswaffen dürfen sich auf dem Weg von Zuhause in den Weinberg und zurück nur in einem nicht schuss- und zugriffsbereiten Zustand (z.B. in einem verschlossenen Behältnis) befinden. Der Hin- und Rücktransport hat auf dem direkten Weg zu erfolgen. Für alle darüber hinausgehenden Fälle im Zusammenhang mit dem Führen von Schreckschusswaffen bleibt es bei der bestehenden Erlaubnispflicht.

Wir verwenden Cookies

Unsere Website verwendet Cookies, um dadurch den bestmöglichen Service zu bieten und ein optimiales Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren zu Cookies
Es kommt außerdem Matomo zum Einsatz, um anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität zu sammeln. Diese Daten helfen uns bei der Verbesserung des Angebotes. Matomo verwendet "Cookies", die 13 Monate in Ihrem Browser gespeichert werden. Indem Sie auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Cookies für den Einsatz von Matomo verwendet werden. Mehr erfahren zu Matomo


© 2007-2020 Kreisverwaltung Alzey-Worms - Alle Rechte vorbehalten
 
© 2007-2020 Kreisverwaltung Alzey-Worms - Alle Rechte vorbehalten