Für vorbildliches Engagement ausgezeichnet

01.03.2016

Landrat überreicht Ehrennadeln

„Das Zusammenleben in Gemeinden und Städten ist geprägt durch das Ehrenamt, das lange Tradition hat. Unsere Gesellschaft wäre bei Weitem nicht so leistungsfähig, wenn sich nicht eine solch große Zahl von Bürgerinnen und Bürgern freiwillig für andere einbringen würde. Das Ehrenamt prägt unsere gute Gemeinschaft“, betonte Landrat Ernst Walter Görisch im Rahmen einer Feierstunde, die anlässlich der Verleihung der Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz an Albert Jahn (Alzey), Hans-Peter Knierim (Osthofen) und Norbert Schwarz (Albig) im Sitzungssaal der Kreisverwaltung Alzey-Worms stattfand. „Ob in Kommunalpolitik, Vereinen, bei Hilfsorganisationen oder im kirchlichen   Bereich. 40 Prozent der Rheinland-Pfälzer engagieren sich ehrenamtlich. Dabei nimmt unser Bundesland, gemeinsam mit Baden-Württemberg und Niedersachsen, bundesweit eine Spitzenstellung beim bürgerschaftlichen Engagement ein“, so der Kreischef.

Aufgrund einer Vielzahl neuer Herausforderungen werde die Gesellschaft künftig noch stärker auf das Engagement Ehrenamtlicher angewiesen sein. So werde bereits heute bei Jugend- und Sozialamt der ehrenamtliche Einsatz immer stärker nachgefragt. „Engagierte Paten unterstützen Familien bei der Bewältigung des Alltags. Und auch vor dem Hintergrund der wachsenden Zahl älterer Menschen in unseren Gemeinden müssen neue Formen der Versorgung aufgebaut werden“, nannte Görisch Beispiele. Auch in Zukunft sei es wichtig Menschen zu motivieren, sich für die Allgemeinheit einzubringen. Ehrungen seien eine geeignete Form, für das Geleistete zu danken. Ziel der Verleihung der Landesehrennadel sei es, öffentlich Dank und Anerkennung für das Engagement   auszudrücken und somit den Einsatz des Einzelnen zu würdigen. „Nur wenn der Staat das Ehrenamt weiterentwickelt und unterstützt, kann dieses erfolgreich gedeihen“, bekräftige Görisch, der die wichtigsten Stationen der vielfältigen Tätigkeitsbereiche der Geehrten Revue passieren ließ und herzlich für das großartige Engagement dankte.

Für seine umfassenden Tätigkeiten im Bereich des Fußballs wurde Albert Jahn geehrt. Neben seiner langjährigen Trainertätigkeit ist Jahn seit fast vier Jahrzehnten als Schiedsrichter, Kreisübungsleiter, Vorsitzender und Vereinsmanager sowie als Organisator von Benefizveranstaltungen im Einsatz. Dabei engagiert er sich nicht nur in der Stadt Alzey, sondern auch in Wonsheim, Siefersheim, Mauchenheim und Albig.

Vielfältig ist auch das Engagement von Hans-Peter Knierim. Über viele Jahre hinweg hatte der Geehrte die Aufgabe des Hauptkassenwartes der Turngemeinde Osthofen übernommen, der er seit 1964 als Mitglied angehört. Darüber hinaus setzte er sich unter anderem als Übungsleiter, im Verwaltungsrat, im Turn- und Sportrat sowie im Ehrungsausschuss für die Belange seines Vereins ein. Im Bereich der Kommunalpolitik ist Knierim seit 1979 in Osthofen aktiv. Neben der Mitgliedschaft in verschiedenen Ausschüssen ist er seit 1984 Stadtratsmitglied, seit 2014 Mitglied des Verbandsgemeinderates Wonnegau, Zweiter Beigeordneter der VG Wonnegau sowie Mitglied des Kreistages Alzey-Worms. Darüber hinaus hatte er 1998 bis 2002 den Vorsitz des CDU-Ortsverbandes Osthofen inne und war von 2002 bis 2014 Fraktionsvorsitzender im Stadtrat. In den Jahren 1999 bis 2004 war Knierim zudem im Schöffendienst eingesetzt.

Schon seit frühester Jugend begeistert sich Norbert Schwarz für den Chorgesang. Seit 1949 ist er aktiver Sänger und seit 41Jahren Mitglied des Männergesangvereins (MGV) Albig sowie seit 1985 Mitglied der Albiger Chorgemeinschaft. Als langjähriges Vorstandsmitglied des MGV Albig sowie als Vorsitzender des Sängerbezirks Alzey II seit 2001 und Erster Vorsitzender der Albiger Chorgemeinschaft seit 2008 organisiert der Geehrte Festveranstaltungen und Ausflüge.

Den Glückwünschen und dem Dank des Landrates schlossen sich Steffen Unger, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Alzey-Land, Stadtbürgermeister Christoph Burkhard, Walter Wagner, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Wonnegau und der Albiger Ortsbürgermeister Günther Trautwein gerne an und dankten ebenfalls herzlich für das geleistete Engagement über Jahrzehnte hinweg.

Bei der Verleihung der Landesehrennadel in der Kreisverwaltung (v.l.): Steffen Unger, Landrat Ernst Walter Görisch, Norbert Schwarz, Günther Trautwein, Albert Jahn und Christoph Burkhard. zoom
Bei der Verleihung der Landesehrennadel in der Kreisverwaltung (v.l.): Steffen Unger, Landrat Ernst Walter Görisch, Norbert Schwarz, Günther Trautwein, Albert Jahn und Christoph Burkhard.

Wir verwenden Cookies

Unsere Website verwendet Cookies, um dadurch den bestmöglichen Service zu bieten und ein optimiales Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren zu Cookies
Es kommt außerdem Matomo zum Einsatz, um anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität zu sammeln. Diese Daten helfen uns bei der Verbesserung des Angebotes. Matomo verwendet "Cookies", die 13 Monate in Ihrem Browser gespeichert werden. Indem Sie auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Cookies für den Einsatz von Matomo verwendet werden. Mehr erfahren zu Matomo


© 2007-2021 Kreisverwaltung Alzey-Worms - Alle Rechte vorbehalten
 
© 2007-2021 Kreisverwaltung Alzey-Worms - Alle Rechte vorbehalten