Wichtige Infos zum Corona-Virus

Über die aktuellen Entwicklungen, die mit der Ausbreitung des neuartigen Corona-Virus in Verbindung stehen, möchten wir hier alle Bürger*innen ständig informieren und auf dem neuesten Stand halten. In dieser besonderen Situation ist uns eine offene Kommunikation ein wichtiges Anliegen. Das neuartige Corona-Virus SARS-CoV-2 hat sich in kurzer Zeit weltweit verbreitet. Es muss alles dafür getan werden, eine weitere Ausbreitung zu verhindern. Aus diesem Grund sind erhöhte Schutzmaßnahmen erforderlich. In dieser Situation sind alle Bürger*innen gefragt: Die Gesellschaft braucht Ihre Unterstützung!

Aktuelle Meldungen zum Thema Corona-Virus

  • 26.05.2020  Wertstoffhof Framersheim: Grünschnittannahme jetzt ohne Termin

    Abgabe von Abfällen und Wertstoffen weiterhin nur mit Termin möglich - Seit Anfang Mai haben die Wertstoffhöfe des Landkreises Alzey-Worms - mit Ausnahme von Framersheim - wieder regulär zu den üblichen Öffnungszeiten geöffnet. Angenommen werden dort keine Abfälle, sondern nur die üblichen Wertstoffe, und zwar jeweils bis maximal 0,5 m³ pro Fraktion je Anlieferungstag. Restabfälle, Sperrabfall und Holz werden insbesondere nicht angenommen.

  • 26.05.2020  Termine auch weiterhin nur nach Vereinbarung

    Covid-19: Kreisverwaltung Alzey-Worms informiert über geltende Maßnahmen zur Steuerung des Bürgerverkehrs - Aus gegebenem Anlass teilt die Kreisverwaltung Alzey-Worms mit, dass die bereits seit Mitte März geltenden Maßnahmen zur Steuerung des Bürgerverkehrs auch weiterhin gültig sind. So bittet die Behörde darum, nach Möglichkeit von persönlichen Vorsprachen in der Behörde abzusehen.

  • 26.05.2020  Kreismusikschule: Kunststoff-Kabinen schützen Musiker vor Ansteckung

    Kreismusikschule: Kunststoff-Kabinen schützen Musiker vor Ansteckung

    Musikschulleiter hat Hygieneschutzschilde für Blasinstrumente entwickelt - Die Corona Krise hat Musikschulleiter Kurt Steffens dafür genutzt, einen Hygieneschutzschild für Blasinstrumente zu konstruieren, welches sowohl mobil, höhenverstellbar, statisch stabil und kostengünstig ist.

  • 26.05.2020  Achte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz (8. CoBeLVO) Vom 25. Mai 2020

    Aufgrund des § 32 Satz 1 in Verbindung mit § 28 Abs. 1 Satz 1 und 2 des Infektionsschutzgesetzes vom 20. Juli 2000 (BGBl. I S. 1045), zuletzt geändert durch Artikel 2 des Gesetzes vom 19. Mai 2020 (BGBl. I S. 1018), in Verbindung mit § 1 Nr. 1 der Landesverordnung zur Durchführung des Infektionsschutzgesetzes vom 10. März 2010 (GVBl. S. 55), zuletzt geändert durch § 7 des Gesetzes vom 15. Oktober 2012 (GVBl. S. 341), BS 2126-10, wird verordnet:

  • 25.05.2020  475 Personen im Landkreis Alzey-Worms und in der Stadt Worms mit Corona-Virus infiziert

    Soziale Kontakte meiden - Im Landkreis Alzey-Worms und in der Stadt Worms hat sich die Zahl der mit dem Corona-Virus infizierten Personen seit Freitag, 22. Mai, um einen Fall auf 475 erhöht. 392 Bürgerinnen und Bürger sind wieder gesund. 212 aus dem Landkreis und 180 aus der Stadt Worms. Sie werden jedoch in der Statistik der positiven Fälle weiter mitgeführt.

  • 18.05.2020  Siebente Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz (7. CoBeLVO) Vom 15. Mai 2020

    Aufgrund des § 32 Satz 1 in Verbindung mit § 28 Abs. 1 Satz 1 und 2 des Infektionsschutzgesetzes vom 20. Juli 2000 (BGBl. I S. 1045), zuletzt geändert durch Artikel 3 des Gesetzes vom 27. März 2020 (BGBl. I S. 587), in Verbindung mit § 1 Nr. 1 der Landesverordnung zur Durchführung des Infektionsschutzgesetzes vom 10. März 2010 (GVBl. S. 55), zuletzt geändert durch § 7 des Gesetzes vom 15. Oktober 2012 (GVBl. S. 341), BS 2126-10, wird verordnet:

  • 15.05.2020  Saisonarbeitskräfte: Beschäftigung vor Arbeitsaufnahme anzeigen / Hygienemaßnahmen

    Saisonarbeitskräfte: Beschäftigung vor Arbeitsaufnahme anzeigen / Hygienemaßnahmen

    Kontrollen erfolgen - Nachdem im April seitens des Bundes die Einreisebeschränkungen für Saisonarbeitskräfte gelockert wurden, sind bei der Beschäftigung und Unterbringung der Arbeiter jetzt wichtige Regelungen zu beachten.

  • 15.05.2020  Erste Landesverordnung zur Änderung der Sechsten Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz Vom 14. Mai 2020

    Aufgrund des § 32 Satz 1 in Verbindung mit § 28 Abs. 1 Satz 1 und 2 des Infektionsschutzgesetzes vom 20. Juli 2000 (BGBl. I S. 1045), zuletzt geändert durch Artikel 3 des Gesetzes vom 27. März 2020 (BGBl. I S. 587), in Verbindung mit § 1 Nr. 1 der Landesverordnung zur Durchführung des Infektionsschutzgesetzes vom 10. März 2010 (GVBl. S. 55), zuletzt geändert durch § 7 des Gesetzes vom 15. Oktober 2012 (GVBl. S. 341), BS 2126-10, wird verordnet:

  • 14.05.2020  100 Boxen Hand-Desinfektionsmittel für den Landkreis

    100 Boxen Hand-Desinfektionsmittel für den Landkreis

    Corona-Pandemie eindämmen: Koreanische Partner unterstützen die Region - Zur Bekämpfung der Corona-Pandemie hat die koreanische Außenhandelsorganisation KOTRA und ein Desinfektionsmittelhersteller aus Korea den Landkreis Alzey-Worms als Teil der Region Frankfurt/Rhein-Main mit einer Spende von 100 Boxen Hand-Desinfektionsmittel (1 Box beinhaltet 100 Packungen Handdesinfektionsgel à 2 ml) bedacht.

  • 14.05.2020  Keine Krippen- und Hortbeiträge im Mai

    Keine Krippen- und Hortbeiträge im Mai

    Landkreis Alzey-Worms an der Seite von Eltern - Nachdem die Kitas in Rheinland-Pfalz im Monat Mai keinen regulären Betrieb aufnehmen werden, hat der Kreisvorstand mittels einer Eilentscheidung die Aussetzung der Krippen- und Hortbeiträge auch für den Monat Mai 2020 verfügt. Ziel ist es, Eltern in der besonderen Situation der Corona-Krise nicht allein zu lassen.

  • 14.05.2020  Gestalten in der Corona-Krise

    Zukunftsperspektive Rheinland-Pfalz. Veränderten Alltag verlässlich gestalten.

  • 14.05.2020  Stufenplan über Lockerungen je nach Entwicklung des Infektionsgeschehens

    Auflagen im Sinne dieser Aufstellung sind zum Beispiel: Zugangskontrollen, Quadratmeter pro Personen, Sicherstellung der Nachverfolgbarkeit, Abstandsregeln, Einschränkung des Begegnungsverkehrs, Mund-Nasen-Maske, es sei denn, am Tisch in der Gastronomie; Vorlage Hygienekonzept; Bei Bewegungen analog Einzelhandel (Quadratmeterregel), bei stationär analog Gastronomie (Abstandsregel); Bei Veranstaltungen ist eine Personenobergrenze definiert, da es sich bei ihnen um einmalige Events mit ggf. überregionaler Anziehungskraft und erhöhtem Begegnungsverkehr handelt

  • 14.05.2020  Landesverordnung über Neu- und Wiederaufnahmen volljähriger pflegebedürftiger Menschen in Einrichtungen nach den §§ 4 und 5 des Landesgesetzes über Wohnformen und Teilhabe zur Verhinderung der weiteren Ausbreitung des Coronavirus Vom 6. Mai 2020

    Aufgrund des § 32 Satz 1 in Verbindung mit § 28 Abs. 1 Satz 1 und 2 des Infektionsschutzgesetzes vom 20. Juli 2000 (BGBl. I S. 1045), zuletzt geändert durch Artikel 3 des Gesetzes vom 27. März 2020 (BGBl. I S. 587), in Verbindung mit § 1 Nr. 1 der Landesverordnung zur Durchführung des Infektionsschutzgesetzes vom 10. März 2010 (GVBI. S. 55), zuletzt geändert durch § 7 des Gesetzes vom 15. Oktober 2012 (GVBI. S. 341), BS 2126-10, wird verordnet:

  • 14.05.2020  Landesverordnung über Neu- und Wiederaufnahmen volljähriger Menschen mit Behinderungen in Einrichtungen nach den §§ 4 und 5 des Landesgesetzes über Wohnformen und Teilhabe zur Verhinderung der weiteren Ausbreitung des Coronavirus Vom 6. Mai 2020

    Aufgrund des § 32 Satz 1 in Verbindung mit § 28 Abs. 1 Satz 1 und 2 des Infektionsschutzgesetzes vom 20. Juli 2000 (BGBl. I S. 1045), zuletzt geändert durch Artikel 3 des Gesetzes vom 27. März 2020 (BGBl. I S. 587), in Verbindung mit § 1 Nr. 1 der Landesverordnung zur Durchführung des Infektionsschutzgesetzes vom 10. März 2010 (GVBI. S. 55), zuletzt geändert durch § 7 des Gesetzes vom 15. Oktober 2012 (GVBI. S. 341), BS 2126-10, wird verordnet:

  • 13.05.2020  Coronavirus: Bürgertelefon wird eingestellt

    Viele Anrufe eingegangen - Aufgrund der gesunkenen Nachfrage in den vergangenen Tagen, wird das Bürgertelefon des Landkreises Alzey-Worms am Freitag, 15. Mai 2020, eingestellt. Der Service war vor zwei Monaten eingerichtet worden, um allgemeine Anfragen zum Thema Corona zu beantworten und diente auch der Entlastung des Gesundheitsamtes. Etwa 1.500 Anfragen sind in den rund acht Wochenunter der eigens hierfür eingerichteten Sondernummer eingegangen.

  • 12.05.2020  Fragestellungen im Zusammenhang mit dem Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung

    Einrichtungen, in denen eine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung besteht (jeweils für Kundinnen/Kunden und Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter) 1. Einzelhandelsbetriebe, 2. Verkaufsstände auf Wochenmärkten, 3. Apotheken, Sanitätshäuser, 4. Tankstellen, Kraftfahrzeug- und Lastkraftwagenhandel einschließlich des einschlägigen Ersatzteilhandels, Fahrradhandel, Autowaschanlagen, 5. Banken und Sparkassen, Poststellen, 6. Reinigungen, Waschsalons, 7. Buchhandlungen, Büchereien, Zeitungs- und Zeitschriftenverkauf, Bibliotheken und Archive, 8. Bau-, Gartenbau- und Tierbedarfsmärkte, 9. Großhandel, 10. Museen, Galerien, Ausstellungen, Gedenkstätten, Bau- und Kulturdenkmäler

  • 12.05.2020  Auslegungshilfe zur 6. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz vom 8. Mai 2020

    Abhol- und Lieferdienste gestattet für alle Arten von Waren, auch für nicht gewerbliche Lieferanten. Bei Nicht-Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern hat der Dienstleister eine Mund-Nasenbedeckung zu tragen. Bei der Abholung von Waren gelten die für die jeweilige Einrichtung geltenden Regelungen.

  • 12.05.2020  Auslegungshinweise für die Bemessung der Geldbuße nach § 15 der Sechsten Corona-Bekämpfungsverordnung

    I. Allgemeines Bei Ordnungswidrigkeiten nach § 15 der Sechsten Corona-Bekämpfungsverordnung (6. CoBeLVO) i. V. m. § 73 Abs. 1a Nr. 24 Infektionsschutzgesetz, die im Rahmen dieses Bußgeldkatalogs aufgeführt sind, ist eine Geldbuße nach den dort bestimmten Beträgen festzusetzen. Die im Bußgeldkatalog bestimmten Beträge sind Regelsätze. Sie gehen von gewöhnlichen Tatumständen sowie von fahrlässiger und erstmaliger Begehungsweise aus.

  • 11.05.2020  Lockerung bei Gastronomiebetrieben: Regeln einhalten

    Lockerung bei Gastronomiebetrieben: Regeln einhalten

    Öffnung ab 13. Mai in einigen Bereichen - Gastronomischen Betrieben in Rheinland-Pfalz (Restaurants, Speisegaststätten, Mensen, Cafés und ähnliche Einrichtungen, Eisdielen, Eiscafés und ähnliche Einrichtungen, Vinotheken und Probierstuben) ist es nach der sechsten Corona-Bekämpfungsordnung Rheinland-Pfalz gestattet, unter strikter Einhaltung zahlreicher notwendiger Vorgaben zur Reduzierung der Ansteckungsgefahr mit dem Corona-Virus ab Mittwoch, 13. Mai, im Zeitraum zwischen 6 und 22 Uhr wieder zu öffnen (Innen- und Außengastronomie).

  • 11.05.2020  Handreichung Gastgewerbe - Hygiene- und Schutzmaßnahmen

    Gastronomie und Beherbergung - 1. Gastronomische Betriebe Gastronomischen Betrieben (Innen- und Außengastronomie) ist es gestattet, unter strikter Einhaltung folgender Bedingungen ab dem 13. Mai 2020 im Zeitraum von 06:00-22:00 Uhr ihre Geschäftstätigkeit wiederaufzunehmen:

  • 11.05.2020  Sechste Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz (6. CoBeLVO) Vom 8. Mai 2020

    Aufgrund des § 32 Satz 1 in Verbindung mit § 28 Abs. 1 Satz 1 und 2 des Infektionsschutzgesetzes vom 20. Juli 2000 (BGBl. I S. 1045), zuletzt geändert durch Artikel 3 des Gesetzes vom 27. März 2020 (BGBl. I S. 587), in Verbindung mit § 1 Nr. 1 der Landesverordnung zur Durchführung des Infektionsschutzgesetzes vom 10. März 2010 (GVBl. S. 55), zuletzt geändert durch § 7 des Gesetzes vom 15. Oktober 2012 (GVBl. S. 341), BS 2126-10, wird verordnet:

  • 08.05.2020  Landesverordnung über die stufenweise Wiederaufnahme des Betriebs von anerkannten Werkstätten für behinderte Menschen und anderer Einrichtungen sowie von Berufsbildungs- und Berufsförderungswerken Vom 6. Mai 2020

    Aufgrund des § 32 Satz 1 in Verbindung mit 28 Abs. 1 Satz 1 und 2 des Infektionsschutzgesetzes vom 20. Juli 2000 (BGBl. I S. 1045), zuletzt geändert durch Artikel 3 des Gesetzes vom 27. März 2020 (BGBl. I S. 587), in Verbindung mit § 1 Nr. 1 der Landesverordnung zur Durchführung des Infektionsschutzgesetzes vom 10. März 2010 (GVBl. S. 55), zuletzt geändert durch § 7 des Gesetzes vom 15. Oktober 2012 (GVBl. S. 341), BS 2126-10, wird verordnet:

  • 08.05.2020  Erste Landesverordnung zur Änderung der Fünften Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz vom 7. Mai 2020

    Aufgrund des § 32 Satz 1 in Verbindung mit § 28 Abs. 1 Satz 1 und 2 des Infektionsschutzgesetzes vom 20. Juli 2000 (BGBl. I S. 1045), zuletzt geändert durch Artikel 3 des Gesetzes vom 27. März 2020 (BGBl. I S. 587), in Verbindung mit § 1 Nr. 1 der Landesverordnung zur Durchführung des Infektionsschutzgesetzes vom 10. März 2010 (GVBl. S. 55), zuletzt geändert durch § 7 des Gesetzes vom 15. Oktober 2012 (GVBl. S. 341), BS 2126-10, wird verordnet:

  • 06.05.2020  Corona: Gemeinsame Infektions-Ambulanz und Abstrichstelle in Alzey / Nur mit Termin

    Von Osthofen nach Alzey - Um weiterhin möglichst vielen Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit zu bieten, sich an einer zentralen Stelle auf eine Infektion mit dem Corona-Virus testen zu lassen und um Synergieeffekte zu nutzen, errichtet der Landkreis Alzey-Worms in Zusammenarbeit mit der Alzeyer Ärzteschaft eine kombinierte Infektions-Ambulanz und Abstrichstelle in der Albiger Straße in Alzey. Die Trägerschaft für die neue Einrichtung hat der DRK Kreisverband Alzey übernommen.

  • 04.05.2020  Kreismusikschule:Präsenzunterricht wieder möglich

    Kreismusikschule:Präsenzunterricht wieder möglich

    Art und Weise des Unterrichts wählen - Nachdem die fünfte Corona Bekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz vom 30.April 2020 Musikschulen die Aufnahme des den Präsenzunterrichts für den Einzelunterricht und den Gruppenunterricht bis zu zwei Teilnehmern ab Montag,4. Mai 2020 wieder erlaubt - der Gesangsunterricht ist hiervon allerdings ausgenommen - bietet die Kreismusikschule Alzey-Worms wieder die Möglichkeit des Instrumental-Unterrichts vor Ort.

  • 02.05.2020  Fünfte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz (5. CoBeLVO) Vom 30. April 2020

    Aufgrund des § 32 Satz 1 in Verbindung mit § 28 Abs. 1 Satz 1 und 2 des Infektionsschutzgesetzes vom 20. Juli 2000 (BGBl. I S. 1045), zuletzt geändert durch Artikel 3 des Gesetzes vom 27. März 2020 (BGBl. I S. 587), in Verbindung mit § 1 Nr. 1 der Landesverordnung zur Durchführung des Infektionsschutzgesetzes vom 10. März 2010 (GVBl. S. 55), zuletzt geändert durch § 7 des Gesetzes vom 15. Oktober 2012 (GVBl. S. 341), BS 2126-10, wird verordnet:

  • 30.04.2020  „Ich schütze Dich – Du schützt mich!“

    „Ich schütze Dich – Du schützt mich!“

    Alltagsmasken für Schülerinnen und Schüler zum Schulstart - Wie bereits von der Ministerpräsidentin Malu Dreyer angekündigt, schenkt die rheinland-pfälzische Landesregierung alle Schülerinnen und Schülern zum Schulstart am Montag, 4. Mai 2020, eine wiederverwertbare Alltagsmaske.

  • 29.04.2020  Notbetreuung in Kitas: Nur wenige Eltern im Landkreis nutzen diese Möglichkeit

    Notbetreuung in Kitas: Nur wenige Eltern im Landkreis nutzen diese Möglichkeit

    Schrittweise öffnen - Aufgrund der steigenden Anzahl von Corona-Infektionen hatte die Landesregierung im März die Schließung aller Kindertagesstätten in Rheinland-Pfalz verfügt. Seither bieten Kindertagesstätten eine Notbetreuung für Kinder, deren Eltern wichtige Berufe zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung des Staates und der Grundversorgung der Bevölkerung haben und denen keine anderweitige Betreuungsmöglichkeit zur Verfügung steht.

  • 28.04.2020  Wertvolle Hilfe: Neun Fachkräfte des MDK unterstützen Gesundheitsamt

    Wertvolle Hilfe: Neun Fachkräfte des MDK unterstützen Gesundheitsamt

    Krise gemeinsam überwinden - Um das Gesundheitsamt Alzey-Worms bei seinen vielfältigen Aufgaben im Rahmen der Bewältigung der Corona-Pandemie zu unterstützen, haben sich neun Fachkräfte des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung Rheinland-Pfalz (MDK-RLP) in Alzey bereit erklärt, bei der Gesundheitsbehörde mitzuarbeiten und bis Ende September vielfältige Tätigkeiten zu übernehmen.

  • 28.04.2020  Schutzschild für Vereine in Not

    Schutzschild für Vereine in Not

    Corona-Pandemie: Landesregierung Rheinland-Pfalz bietet Soforthilfe für gemeinnützige Vereine und Organisationen - Wie Ministerpräsidentin Malu Dreyer, Innenminister Roger Lewentz und Ministerin Anne Spiegel in einer gemeinsamen Pressekonferenz erklärt haben, stellt die Landesregierung Rheinland-Pfalz ein Schutzschild in Höhe von 10 Millionen Euro für gemeinnützige Vereine und Organisationen bereit, die bedingt durch die Corona-Pandemie in Existenznot geraten sind.

  • 27.04.2020  Weitere Bewohner und Mitarbeiter von Seniorenheimen im Landkreis mit Covid-19 infiziert

    Statistikdeshalb erhöht - Nachdem am vergangenen Wochenende das Gesundheitsamt einen im Vergleich zu den vergangenen Tagen und Wochen hohen Anstieg von Neuinfektionen mit Covid-19 im Landkreis Alzey-Worms und in der Stadt Worms gemeldet hatte, führte dies zur Beunruhig in der Bevölkerung und zu Spekulationen über den Grund der ungewohnt hohen Steigerung der Fallzahlen.

  • 27.04.2020  4. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz (4. CoBeLVO) vom 17. April 2020

    Nachfolgend stellt das Land eine nichtamtliche konsolidierte Fassung der 4. CoBeLVO zur besseren Übersicht bzw. Lesbarkeit zur Verfügung. Es handelt sich hierbei um eine Zusammenfassung der aktuell geltenden Bestimmungen auf der Basis der 4. CoBeLVO vom 17. April 2020 inklusive der bereits erlassenen Landesverordnungen zur Änderung der 4. CoBeLVO.

  • 27.04.2020  Lokale Anbieter von Mund-Nasen-Schutz gesucht

    Lokale Anbieter von Mund-Nasen-Schutz gesucht

    Kreisverwaltung Alzey-Worms erstellt Übersicht für suchende Bürgerinnen und Bürger - Für Bürgerinnen und Bürger, die noch auf der Suche nach einem (weiteren) Mund-Nasen-Schutz für den alltäglichen Gebrauch sind, plant die Kreisverwaltung Alzey-Worms eine Übersicht, wo Suchende in der eigenen Gemeinde oder näheren Umgebung fündig werden.

  • 27.04.2020  Zweite Landesverordnung zur Änderung der Vierten Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz Vom 24. April 2020

    Aufgrund des § 32 Satz 1 in Verbindung mit § 28 Abs. 1 Satz 1 und 2 des Infektionsschutzgesetzes vom 20. Juli 2000 (BGBl. I S. 1045), zuletzt geändert durch Artikel 3 des Gesetzes vom 27. März 2020 (BGBl. I S. 587), in Verbindung mit § 1 Nr. 1 der Landesverordnung zur Durchführung des Infektionsschutzgesetzes vom 10. März 2010 (GVBl. S. 55), zuletzt geändert durch § 7 des Gesetzes vom 15. Oktober 2012 (GVBl. S. 341), BS 2126-10, wird verordnet:

  • 24.04.2020  Gesundheitsamt: Verhaltensregeln im Einzelhandel beachten

    Gesundheitsamt: Verhaltensregeln im Einzelhandel beachten

    Händehygiene und Abstand wichtig - Um das Risiko einer Infektion mit dem Corona-Virus beim Einkauf in Geschäften und Supermärkten möglichst gering zu halten, hat das Gesundheitsamt Alzey-Worms notwendige Verhaltensregeln für Mitarbeiter und Kunden im Einzelhandel zusammengestellt. Dabei stehen das häufige und richtige Händewaschen, die Beachtung der Abstandsregeln, die Hygiene im Verkaufsraum und das Tragen eines Mund-Nasenschutzes im Mittelpunkt.

  • 22.04.2020  Schnaps gegen Corona? Eine Schnapsidee

    Alkohol schützt nicht vor Erkrankung - Glaubt man den haarsträubenden Mitteilungen im Internet und in den sozialen Medien, soll eine „Schluckimpfung mit Schnaps“ angeblich vor dem Corona-Virus schützen. „Der Schluck aus der Pulle schützt nicht vor der Krankheit Covid-19“, so Susanne Umbach, Ernährungsexpertin der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz.

  • 22.04.2020  Bauschutt, Plastik, Papier und Grünschnitt landen im Container

    Bauschutt, Plastik, Papier und Grünschnitt landen im Container

    Wertstoffhöfe: Verlängerte Öffnungszeiten an Einzeltagen bis 18:00 Uhr - Es ist super, dass der Wertstoffhof heute wieder geöffnet hat. Nachdem im Garten jetzt alles wächst, habe ich gestern Sträucher geschnitten und Rasen gemäht. Die grüne Tonne war schnell gefüllt. Ich bin froh, dass ich heute den restlichen Grünschnitt entsorgen kann. Außerdem habe ich noch alte Tontöpfe dabei und einige ausrangierte Blumenkästen aus Plastik.

  • 21.04.2020  Erste Landesverordnung zur Änderung der Vierten Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz Vom 20. April 2020

    Aufgrund des § 32 Satz 1 in Verbindung mit § 28 Abs. 1 Satz 1 und 2 des Infektionsschutzgesetzes vom 20. Juli 2000 (BGBl. I S. 1045), zuletzt geändert durch Artikel 3 des Gesetzes vom 27. März 2020 (BGBl. I S. 587), in Verbindung mit § 1 Nr. 1 der Landesverordnung zur Durchführung des Infektionsschutzgesetzes vom 10. März 2010 (GVBl. S. 55), zuletzt geändert durch § 7 des Gesetzes vom 15. Oktober 2012 (GVBl. S. 341), BS 2126-10, wird verordnet:

  • 20.04.2020  Auslegungshilfe zur 4. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz vom 17. April 2020

    Abhol- und Lieferdienste gestattet für alle Arten von Waren, auch für nicht gewerblich. Abholender muss die bestellte Ware an Tür oder Fenster entgegennehmen. Betreten ist nicht gestattet ...

  • 20.04.2020  Vierte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz (4. CoBeLVO) Vom 17. April 2020

    Aufgrund des § 32 Satz 1 in Verbindung mit § 28 Abs. 1 Satz 1 und 2 des Infektionsschutzgesetzes vom 20. Juli 2000 (BGBl. I S. 1045), zuletzt geändert durch Artikel 3 des Gesetzes vom 27. März 2020 (BGBl. I S. 587), in Verbindung mit § 1 Nr. 1 der Landesverordnung zur Durchführung des Infektionsschutzgesetzes vom 10. März 2010 (GVBl. S. 55), zuletzt geändert durch § 7 des Gesetzes vom 15. Oktober 2012 (GVBl. S. 341), BS 2126-10, wird verordnet:

  • 17.04.2020  Corona-Pandemie: Lockerungen ab 20. April 2020

    Infektionsschutz weiter im Mittelpunkt - Nachdem die Ausbreitung der Infektionen mit dem Corona-Virus durch die Beschränkungen der vergangenen Woche merklich reduziert werden konnten, gelten ab Montag, 20. April 2020, Lockerungen. Diese sind durch eine neue Landesverordnung geregelt. Im Mittelpunkt steht aber weiter der Schutz der Bevölkerung vor neuen Infektionen.

  • 17.04.2020  Aktion „Lebensmittel-Pakete für Bedürftige“ um weitere drei Wochen verlängert

    Aktion „Lebensmittel-Pakete für Bedürftige“ um weitere drei Wochen verlängert

    DRK-Kreisverband Alzey e.V. verlängert Auslieferung bis zum 8. Mai 2020 / Anmeldung bis 30. April 2020 möglich / Bitte um Spenden - Insgesamt 1.530 Lebensmittel-Pakete haben die Helfenden des DRK-Kreisverbandes Alzey e.V. in den vergangenen drei Wochen an bedürftige Haushalte im gesamten Landkreis Alzey-Worms verteilt. Das vorübergehende Hilfsangebot richtet sich an Menschen, die sonst die Lebensmittelausgabe der Alzeyer Tafel nutzen konnten

  • 17.04.2020  2000 Liter Desinfektionsmittel für Landkreis und Stadt Worms

    Corona-Pandemie eindämmen: BASF versorgt Gesundheitswesen kostenlos - Zur Bekämpfung der Corona-Pandemie hat die BASF Ludwigshafen den Landkreis Alzey-Worms und die Stadt Worms mit einer Spende von 2000 Litern Hände-Desinfektionsmittel im Rahmen der konzernweiten Hilfsaktion „Helping Hands“ bedacht. „Ich freue mich sehr über das vorbildliche Engagement. Dies macht deutlich, dass der Konzern an seinen Standorten eng mit der Nachbarschaft und der Gesellschaft verbunden ist“, dankt Landrat Heiko Sippel herzlich für die Spende.

  • 16.04.2020  Probleme mit der Energieversorgung in der Corona-Krise?

    Verbraucherzentrale berät kostenlos - Die meisten Energieversorger in Rheinland-Pfalz führen derzeit keine Strom- und Heizsperren durch und geben Kunden mit Zahlungsproblemen einen Aufschub bis Juni 2020. Aber immer noch gibt es mehrere Tausend Haushalte in Rheinland-Pfalz, die eine akute Versorgungssperre bei Strom, Gas oder Heizwärme haben.

  • 14.04.2020  289 Personen im Landkreis Alzey-Worms und in der Stadt Worms mit Corona-Virus infiziert – 131 wieder gesund

    Soziale Kontakte meiden - Die Zahl der mit dem Coronavirus im Landkreis Alzey-Worms und in der Stadt Worms infizierten Personen hat sich in den vergangenen 24 Stunden um 11 erhöht. Alle Erkrankten werden eng durch das Gesundheitsamt der Kreisverwaltung Alzey-Worms betreut

  • 14.04.2020  Fünfte Landesverordnung zur Änderung der Dritten Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz Vom 9. April 2020

    Aufgrund des § 32 Satz 1 in Verbindung mit § 28 Abs. 1 Satz 1 und 2 des Infektionsschutzgesetzes vom 20. Juli 2000 (BGBl. I S. 1045), zuletzt geändert durch Artikel 3 des Gesetzes vom 27. März 2020 (BGBl. I S. 587), in Verbindung mit § 1 Nr. 1 der Landesverordnung zur Durchführung des Infektionsschutzgesetzes vom 10. März 2010 (GVBl. S. 55), zuletzt geändert durch § 7 des Gesetzes vom 15. Oktober 2012 (GVBl. S. 341), BS 2126-10, wird verordnet:

  • 14.04.2020  Vierte Landesverordnung zur Änderung der Dritten Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz Vom 07. April 2020

    Aufgrund des § 32 Satz 1 in Verbindung mit § 28 Abs. 1 Satz 1 und 2 des Infektionsschutzgesetzes vom 20. Juli 2000 (BGBl. I S. 1045), zuletzt geändert durch Artikel 3 des Geseztes vom 27. März 2020 (BGBl I S. 587), in Verbindung mit § 1 Nr. 1 der Landesverordnung zur Durchführung des Infektionsschutzgesetzes vom 10. März 2012 (GVBl S. 341), BS 2126-10, wird verordnet:

  • 14.04.2020  Rheinhessen-Fachklinik Alzey: Patienten und Mitarbeiter mit Corona-Virus infiziert

    Weitere Tests- Nachdem bei neun Patienten sowie sieben Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einer Station der Gerontopsychiatrie im Haus Alsenztal der Rheinhessen-Fachklinik in Alzey (RFK) ein Nachweis auf den Covid-Erreger festgestellt wurde, werden derzeit alle Mitarbeitenden und Patienten der Abteilung auf das Coronavirus hin getestet. Die Rheinhessen-Fachklinik hat sich in enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt Alzey-Worms zu dem umfangreichen Schritt entschlossen, um für alle Beteiligten Sicherheit darüber zu erlangen, ob und wie weit sich das Virus unter den Menschen im Haus Alsenztal verbreitet hat.

  • 09.04.2020  248 Personen im Landkreis Alzey-Worms und in der Stadt Worms mit Corona-Virus infiziert – 108 wieder gesund

    Die Zahl der mit dem Coronavirus im Landkreis Alzey-Worms und in der Stadt Worms infizierten Personen hat sich in den vergangenen 24 Stunden um 4 erhöht. Alle Erkrankten werden eng durch das Gesundheitsamt der Kreisverwaltung Alzey-Worms betreut. Zudem befinden sich zahlreiche Menschen in angeordneter beziehungsweise empfohlener Quarantäne.

  • 09.04.2020  100 Liter Desinfektionsmittel gespendet

    100 Liter Desinfektionsmittel gespendet

    Landrat Heiko Sippel nimmt Spende der Likör-Manufaktur Deheck entgegen - In Zeiten der Corona-Pandemie ist weltweit die Nachfrage nach medizinischer Schutzausrüstung hoch wie nie zuvor. Dringend notwendige Schutzmasken, Einweg-Schutzanzüge und auch Desinfektionsmittel sind für medizinische Einrichtungen und Pflegeheime auf dem Markt kaum noch verfügbar.

  • 09.04.2020  Bei Verstoß droht Bußgeld

    Kreisverwaltung informiert: Verstöße gegen die Dritte Corona-Bekämpfungsverordnung können Ordnungswidrigkeitsverfahren zur Folge haben - Den Erfahrungsberichten der Ordnungsbehörden im Landkreis Alzey-Worms und der Polizei zufolge halten sich die Mehrheit der Bevölkerung in dieser besonderen Lage an die geltenden Bestimmungen. Dennoch müssen die Ordnungsämter und die Polizei in diesen Tagen – wenn auch vereinzelt – Verstöße gegen die Landesverordnung feststellen.

  • 09.04.2020  Großartige Hilfsbereitschaft

    DRK versorgt über 400 Haushalte - Die Hilfsaktion des DRK-Kreisverbandes Alzey in Zusammenarbeit mit der Kreisverwaltung Alzey-Worms zieht weite Kreise. „Nach 140 Lebensmittelpaketen in der letzten Woche, werden an Karfreitag über 400 Haushalte versorgt“, berichtet der DRK-Kreisgeschäftsführer Norbert Günther.

  • 08.04.2020  244 Personen im Landkreis Alzey-Worms und in der Stadt Worms mit Corona-Virus infiziert – 95 wieder gesund

    Die Zahl der mit dem Coronavirus im Landkreis Alzey-Worms und in der Stadt Worms infizierten Personen hat sich in den vergangenen 24 Stunden um 17 erhöht. Alle Erkrankten werden eng durch das Gesundheitsamt der Kreisverwaltung Alzey-Worms betreut. Zudem befinden sich zahlreiche Menschen in angeordneter beziehungsweise empfohlener Quarantäne.

  • 08.04.2020  Allgemeinverfügung

    Gemäß § 49 Abs. 2 Nr. 1 Verwaltungsverfahrensgesetz (VwVfG) i.V.m. § 1 Landesverwaltungsverfahrensgesetz (LVwVfG) ergeht folgende Entscheidung

  • 08.04.2020  Landesweite Regelung zur Ausweitung der Ladenöffnungszeiten an Sonn- und Feiertagen nicht mehr gültig

    Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion: Widerruf der Allgemeinverfügung vom 17. März 2020 - Mit Allgemeinverfügung vom 7. April 2020 widerruft die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) die am 17. März 2020 erlassene Verfügung, wonach Verkaufsstellen im Land Rheinland-Pfalz die Möglichkeit hatten, ausnahmsweise die Ladenöffnungszeiten zur Abgabe von bestimmten Waren der Grundversorgung auch auf Sonn- und Feiertage in der Zeit von 12:00 bis 18:00 Uhr auszuweiten. Der Widerruf gilt mit sofortiger Wirkung.

  • 03.04.2020  Amandusstift: Weitere Bewohner und Mitarbeiter mit Corona-Virus infiziert

    Mitarbeiter in Quarantäne - Nachdem Rund 70 Bewohner und Mitarbeiter des Seniorenpflegeheims Amandusstift in Worms-Weinsheim auf eine Infektion mit dem Coronavirus getestet wurden, bestätigen die Ergebnisse der Abstriche, dass insgesamt 26 Personen, zehn Bewohnerinnen und Bewohner sowie 16 Pflegekräfte und Mitarbeiter, mit dem Erreger Sars-CoV-2 infiziert sind, teilt die Pressestelle der Kreisverwaltung Alzey-Worms mit.

  • 03.04.2020  Wer hilft mit? Arbeitskräfte für die Landwirtschaft gesucht

    Erntearbeit unterstützen - Die Corona-Pandemie hat auch Auswirkungen auf die Landwirtschaft: Aufgrund der stark eingeschränkten Reisebestimmungen fehlen in Rheinland-Pfalz in den kommenden Wochen tausende Erntehelfer. Die Landesregierung ruft deshalb im Verbund mit der Landwirtschaftskammer und der Regionaldirektion Rheinland-Pfalz-Saarland der Bundesagentur für Arbeit dazu auf, Landwirtinnen und Landwirte bei der Erntearbeit zu unterstützen.

  • 02.04.2020  Corona-Bekämpfungsordnung: Änderungen seit 1. April in Kraft / Infos auf Homepage

    Neue Regelungen - Wichtige Änderungen der Dritten Corona-Bekämpfungsordnung des Landes Rheinland-Pfalz sind zum 1.April 2020 in Kraft getreten. Durch die Verordnung wird eine Konkretisierung im Hinblick auf den Betrieb von Hotels und Beherbergungseinrichtungen vorgenommen. Nun ist die Zurverfügungstellung jeglicher Unterkünfte zu touristischen Zwecken (zum Beispiel Airbnb)untersagt. Ausgenommen sind Unterkünfte für Geschäftsreisende, Reisende mitdienstlichem Anlass und in Härtefällen für Gäste für private nichttouristische Zwecke.

  • 02.04.2020  Dritte Landesverordnung zur Änderung der Dritten Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz Vom 1. April 2020

    Aufgrund des § 32 Satz 1 in Verbindung mit § 28 Abs. 1 Satz 1 und 2 des Infektionsschutzgesetzes vom 20. Juli 2000 (BGBl. I S. 1045), zuletzt geändert durch Artikel 3 des Gesetzes vom 27. März 2020 (BGBl. I S. 587), in Verbindung mit § 1 Nr. 1 der Landesverordnung zur Durchführung des Infektionsschutzgesetzes vom 10. März 2010 (GVBl. S. 55), zuletzt geändert durch § 7 des Gesetzes vom 15. Oktober 2012 (GVBl. S. 341), BS 2126-10, wird verordnet:

  • 01.04.2020  Unterstützungsangebote bei häuslicher Gewalt weiterhin erreichbar!

    Runder Tisch gegen häusliche Gewalt informiert - Durch das Kontaktverbot und die vorübergehende Schließung der meisten öffentlichen Einrichtungen sind während der „Corona-Krise“ die Menschen in unserem Landkreis in hohem Maße auf ihr häusliches Umfeld verwiesen und außerhäusliche Kontakte sind eingeschränkt. Dies kann zu Schwierigkeiten im Zusammenleben führen und für Opfer von häuslicher Gewalt ist die Lage nun besonders brisant. Der Runde Tisch gegen Gewalt in engen sozialen Beziehungen des Landkreises Alzey Worms möchte aus diesem Anlass informieren, dass die Hilfsangebote in unserer Region weiterhin für Sie da sind und Sie sich unter folgenden Kontaktdaten Unterstützung suchen können:

  • 31.03.2020  Verordnung Erste Landesverordnung zur Änderung der Dritten Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz vom 27. März 2020

    Aufgrund des § 32 Satz 1 in Verbindung mit § 28 Abs. 1 Satz 1 und 2 des Infektionsschutzgesetzes vom 20. Juli 2000 (BGBl. I S. 1045), zuletzt geändert durch Artikel 1 des Gesetzes vom 10. Februar 2020 (BGBl. I S. 148), in Verbindung mit § 1Nr. 1 der Landesverordnung zur Durchführung des Infektionsschutzgesetz vom 10. März 2010 (GVBl. S. 55), zuletzt geändert durch § 7 des Gesetzes vom 15. Oktober 2012 (GVBl. S. 341), BS 2126-10, wirt verordnet:

  • 30.03.2020  Lebensmittel für Bedürftige

    Lebensmittel für Bedürftige

    Landkreis und DRK initiieren Hilfsaktion / Spendenkonto - In diesen Tagen der Corona-Krise gibt es viel Hilfsbereitschaft und Zusammenhalt in der Bevölkerung. Hierzu möchte auch Landrat Heiko Sippel im Zusammenhang mit Bedürftigen, die sonst die Lebensmittelausgabe der Alzeyer Tafel genutzt haben, aufrufen. Denn die wichtige Hilfeeinrichtung hat vorübergehend geschlossen.

  • 30.03.2020  Angebote lokaler Handels- und Gastronomiebetriebe im Überblick

    Kreisverwaltung Alzey-Worms sammelt Serviceangebote - Um ihre Kundschaft in Zeiten der Corona-Pandemie trotz geschlossener Ladentüren mit Produkten bedienen zu können, haben zahlreiche Unternehmen bereits alternative Serviceangebote (Abhol- und Lieferdienste) eingerichtet. Die Kreisverwaltung Alzey-Worms möchte die vielfältigen Angebote lokaler Unternehmen aus den Bereichen Handel und Gastronomie bündeln. Ziel ist es, den Bürgerinnen und Bürgern zeitnah einen Überblick über hiesige Abhol- und Lieferservices auf der kreiseigenen Homepage zur Verfügung zu stellen.

  • 30.03.2020  Corona-Soforthilfe: Anträge stehen bei ISB zur Verfügung

    Anträge stellen - Die Anträge für die Soforthilfen des Bundes für die Gewährung von Überbrückungsgeldern insbesondere für kleine Unternehmen und Soloselbstständige stehen ab Montag, 30. März, auf den Seiten der ISB (Investitions- und Strukturbank) Rheinland-Pfalz, www.isb.rlp.de. zur Verfügung. Antragsunterlagen können auch per Fax (06131 6172-1159) oder postalisch an die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) Bereich 2.2 Zuschuss-, Fördermittelverwaltung, Holzhofstr. 4, 55116 Mainz, gesendet werden. Wir wünschen viel Erfolg bei der Antragstellung!

  • 27.03.2020  Kreis trifft familienfreundliche Entscheidung

    Kreis trifft familienfreundliche Entscheidung

    Landkreis an der Seite von Eltern und Tagespflege - Um Eltern und Tagespflegepersonen in der besonderen Situation der Corona-Krise nicht allein zu lassen und die notwendigen Betreuungsmöglichkeiten auch für die Zukunft zu sichern, hat der Kreisvorstand mittels einer Eilentscheidung die Aussetzung der Krippen- und Hortbeiträge für den Monat April 2020 sowie die Weiterzahlung der Vergütungen an die Tagespflegepersonen im Landkreis Alzey-Worms verfügt. Die Regelung betrifft nur Eltern, die derzeit keine Notgruppen nutzen.

  • 27.03.2020  DASEIN in schwierigen Zeiten

    Hospizverein: Gemeinsam Trauerwege suchen - DASEIN - trotz allem und auch in ganz schwierigen Zeiten, das möchten der Vorstand und die HospizbegleiterInnen des Alzeyer Hospizvereins DASEIN. „Die durch das Coronavirus bedingten einschneidenden Veränderungen im alltäglichen Leben, treffen Menschen in Abschieds- und Trauersituationen ganz besonders hart. Nähe mit vertrauten Menschen, Umarmungen, Beistand und Besuche sind in den gewohnten Formen derzeit nicht möglich und stellt Alte, Kranke und ihre An- und Zugehörigen vor große Herausforderungen“, weiß Vorsitzende Katharina Nuß aus Telefongesprächen , der z. z. einzigen Möglichkeit in Kontakt zu bleiben.

  • 26.03.2020  Helfer*innen-Ausweis

    Zur Vereinfachung der ehrenamtlichen Einkaufshilfen stellen ab sofort die Orts-, Verbandsgemeinden, Städte und der Landkreis Alzey-Worms Helfer*innen, die im Rahmen der Nachbarschaftshilfe Einkäufe für Risikopatient*innen erledigen, sogenannte HELFER*INNEN-AUSWEISE aus.

  • 25.03.2020  Nachbarschaftshilfen im Überblick

    Corona: Kreisverwaltung Alzey-Worms sammelt Hilfsangebote und bietet Übersicht - Bürgerinnen und Bürger, die aufgrund ihres Alters oder einer Vorerkrankung zur Risikogruppe zählen bzw. sich aktuell in häuslicher Quarantäne befinden und auf dringende Unterstützung bei der Bewältigung alltäglicher Erledigungen (z.B. Einkäufe, Apothekengänge, o.ä.) angewiesen sind, können sich über örtliche Hilfsinitiativen ab sofort auch bei der Kreisverwaltung Alzey-Worms informieren.

  • 25.03.2020  Verfügung zur Aufhebung von Allgemeinverfügungen Landkreis Alzey-Worms

    I. Das Land Rheinland-Pfalz hat in der Dritten Corona-Bekämpfungsverordnung (3. CoBeLVO) vom 23. März 2020 in Teil 6 § 11 Satz 1 das Nachfolgende geregelt:

  • 24.03.2020  107 Personen im Landkreis Alzey-Worms und in der Stadt Worms mit Corona-Virus infiziert

    Soziale Kontakte meiden - Anlesetext der Meldung ...Stand 24. März sind im Landkreis Alzey-Worms und in der Stadt Worms insgesamt 107 (+ 12 zum Vortag) Personen mit dem Corona-Virus infiziert. 47 Personen leben in Worms, 60 im Landkreis Alzey-Worms. Weiterhin sind alle Anstrengungen zur Eindämmung sehr wichtig. Bitte helfen Sie mit!

  • 24.03.2020  Telefongespräche gegen Einsamkeit

    Angebot der Mitarbeiterinnen der Pflegestützpunkt und der Gemeindeschwester Plus - Bürgerinnen und Bürgern, die in der aktuellen Situation Redebedarf haben, bieten die Mitarbeiterinnen der Pflegestützpunkte und die Gemeindeschwestern Plus des Landkreises Alzey-Worms neben den üblichen Beratungsleistungen auch Telefongespräche allgemeiner Art an.

  • 24.03.2020  „Fragen rund um den Alltag stellen“

    Viele Anrufe beim Bürgertelefon der Kreisverwaltung - Allgemeine Fragen rund um das Thema Corona-Virus und die derzeit geltenden Regelungen des öffentlichen Lebens, die zur Verhinderung der schnellen Ausbreitung des Virus erlassen wurden, beantwortet die Kreisverwaltung Alzey-Worms am eigens hierfür eingerichteten Bürgertelefon. Unter der Rufnummer (06731) 408-5555 sind fünf bis sechs Mitarbeitende montags bis freitags von 08:00 bis 17:00 Uhr zu erreichen. Die unterschiedlichsten Fragen bewegen dabei die Bürgerinnen und Bürger aus dem Landkreis, die das Serviceangebot nutzen. Hier einige Beispiele der häufigsten Fragen - und die Antworten

  • 23.03.2020  Dritte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz (3. CoBeLVO)

    Vom 23. März 2020 - Aufgrund des § 32 Satz 1 in Verbindung mit § 28 Absatz 1 Satz 1 und 2 des Infektionsschutzgesetzes vom 20. Juli 2000 (BGBl. I S. 1045), zuletzt geändert durch Artikel 1 des Gesetzes vom 10. Februar 2020 (BGBl. I S. 148), in Verbindung mit § 1 Nr. 1 der Landesverordnung zur Durchführung des Infektionsschutzgesetzes vom 10. März 2010 (GVBI. S. 55), zuletzt geändert durch § 7 des Gesetzes vom 15. Oktober 2012 (GVBI. S. 341), BS 2126-10, wird verordnet:

  • 23.03.2020  95 Personen im Landkreis Alzey-Worms und in der Stadt Worms mit Corona-Virus infiziert

    Soziale Kontakte meiden -Stand 23.03.20 sind im Landkreis Alzey-Worms und in der Stadt Worms insgesamt 95 (+ 5 zum Vortag) Personen mit dem Corona-Virus infiziert. 40 Personen leben in Worms, 55 im Landkreis Alzey-Worms. Weiterhin sind alle Anstrengungen zur Eindämmung sehr wichtig. Bitte helfen Sie mit!Von meinem iPhone gesendet Anlesetext der Meldung ...

  • 23.03.2020  Problemabfallsammlung fällt aus

    Infektionsschutz wichtig - Der Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises Alzey-Worms teilt mit, dass neben der Schließung der Wertstoffhöfe auch die geplanten Touren des Schadstoff-Mobils ab dem 28. März 2020 abgesagt werden müssen.

  • 22.03.2020  30 Personen in Osthofen getestet

    Corona-Teststation: Erster Tag gut abgelaufen/ Anzahl der Tests wird erhöht - Nachdem am Samstag die neu errichtete Corona-Teststation in Osthofen eröffnet werden konnte, ist der erste Testtag sehr gut verlaufen. In zwei Schichten wurden insgesamt 30 Personen, die zuvor einen Termin erhalten hatten, getestet. In den nächsten Tagen, wenn die Abläufe eingespielt sind, wird die Anzahl der täglich durchgeführten Tests erhöht.

  • 21.03.2020  Soziale Kontakte reduzieren

    Fallzahl gestiegen - Derzeit sind im Landkreis Alzey-Worms 75 (+ 20 zum Vortag) Personen mit dem Corona-Virus infiziert. 30 Personen leben in Worms, 45 im Landkreis Alzey-Worms. Weiterhin sind alle Anstrengungen zur Eindämmung sehr wichtig. Bitte helfen Sie mit!

  • 20.03.2020  Maßnahmen verschärft

    Ausgangssperre vermeiden - Die rheinland-pfälzische Landesregierung verschärft die Einschränkungen für das öffentliche Leben. Sie ordnete am Freitag die Schließung von Gaststätten (Innen- und Außengastronomie) an und untersagte Ansammlungen von mehr als fünf Menschen. Zum Bereich Gaststätten gehören auch Eisdielen, Eiscafés und Internetcafés. Weiterhin erlaubt bleiben der Straßenverkauf, der Verkauf zur Mitnahme und der Lieferservice.

  • 20.03.2020  Zweite Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz (2. CoBeLVO) vom 20. März 2020

    Aufgrund des § 32 Satz 1 des Infektionsschutzgesetzes vom 20. Juli 2000 (BGBl. I S. 1045), zuletzt geändert durch Artikel 1 des Gesetzes vom 10. Februar 2020 (BGBl. I S. 148), in Verbindung mit § 1 Nr. 1 der Landesverordnung zur Durchführung des Infektionsschutzgesetzes vom 10. März 2010 (GVBl. S. 55), zuletzt geändert durch § 7 des Gesetzes vom 15. Oktober 2012 (GVBl. S. 341), BS 2126-10, wird verordnet: § 1 (1) Über den Erlass des Ministeriums für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie zu weiteren kontaktreduzierenden Maßnahmen aufgrund des Aufkommens von SARS-CoV-2-Infektionen in Rheinland-Pfalz vom 17. März 2020 (Erlass) hinaus werden folgende weitere Einrichtungen für den Publikumsverkehr geschlossen:

  • 20.03.2020  Erlass des Gesundheitsministeriums - Rheinland-Pfalz

    In Anlehnung an die Regelungen der umliegenden Länder sowie hinsichtlich einer bundeseinheitlichen Regelung wird hiermit klargestellt, dass Fahrschulen unter die Regelung der Schließung öffentlicher und privater Bildungseinrichtungen fallen

  • 20.03.2020  Coronavirus - bedingte Einschränkungen im regionalen Schienenverkehr: Ab Montag, 23. März 2020, gilt auf vielen Bahnstrecken ein neuer Fahrplan aufgrund der Folgen durch das Coronavirus

    Ziel ist ein landesweit verlässliches Grundangebot auf der Schiene - Im Regionalverkehr auf der Schiene in Rheinland-Pfalz wird wegen des sog. Corona-Virus das Fahrplanangebot ab kommenden Montag, 23. März 2020 auf den meisten Bahnstrecken erheblich eingeschränkt.

  • 20.03.2020  Maßnahmen zur Verhinderung der Ausbreitung des Coronavirus

    Verbot von Reisebussen - Die Bundesregierung und die Regierungschefs der Länder haben am 16.03.2020 umfassende Leitlinien zum einheitlichen Vorgehen zur weiteren Beschränkung von sozialen Kontakten im öffentlichen Bereich angesichts der Corona-Epedemie in Deutschland vereinbart.

  • 19.03.2020  55 Personen im Landkreis Alzey-Worms mit Corona-Virus infiziert

    Soziale Kontakte reduzieren - Derzeit sind im Landkreis Alzey-Worms 55 (+ 15 zum Vortag) Personen mit dem Corona-Virus infiziert. 22 Personen leben in Worms, 33 im Landkreis Alzey-Worms. Weiterhin sind alle Anstrengungen zur Eindämmung sehr wichtig. Bitte helfen Sie mit!

  • 19.03.2020  Corona: Abstrich-Teststelle öffnet in Osthofen / Abstrich nur mit Termin

    Viele freiwillige Helferinnen und Helfer - Um möglichst vielen Bürgerinnen und Bürgern des Landkreises Alzey-Worms und der Stadt Worms wohnortnah eine Möglichkeit zu geben, sich an einer zentralen Stelle auf das Coronavirus testen zu lassen und damit gleichzeitig die niedergelassenen Ärzte und Kliniken zu entlasten, bauen der Landkreis Alzey-Worms und die Stadt Worms in Zusammenarbeit mit dem DRK Kreisverband Alzey und der Feuerwehr derzeit eine „Drive-In“ Abstrich-Teststelle in einem Zelt in Osthofen, auf dem Parkplatz der Wonnegauhalle, auf. Ab Samstag können hier Bürgerinnen und Bürger aus dem Landkreis Alzey-Worms und der Stadt Worms ausschließlich nach vorheriger Terminvereinbarung, einen Testabstrich durchführen lassen.

  • 19.03.2020  Weitere Maßnahmen erforderlich: Wertstoffhöfe sind geschlossen

    Kontakte minimieren - Die Verhinderung der schnellen Ausbreitung des Corona-Virus erfordert weitere Maßnahmen. Appelle zur Minimierung von sozialen Kontakten kommen nur in Teilen der Bevölkerung an. Seit Freitag, 20.03.2020, sind die Wertstoffhöfe im Kreisgebiet geschlossen.

  • 19.03.2020  Schließung von Tagesstätten in Rheinland-Pfalz im Zusammenhang mit Infektionen mit dem Corona-Virus

    Wie Sie alle wissen, hat die Landesregierung vergangenen Freitag beschlossen, wegen der Ausbreitung der Corona-Infektionen alle Kindertagesstätten und Schulen zu schließen.

  • 18.03.2020  40 Personen mit Corona-Virus infiziert

    Drei neue Fälle - Derzeit sind im Landkreis Alzey-Worms und in der Stadt Worms 40 (+ 3 zum Vortag) Personen mit dem Corona-Virus infiziert. 16 Personen leben in Worms, 24 im Landkreis Alzey-Worms. Weiterhin sind alle Anstrengungen zur Eindämmung sehr wichtig. Bitte helfen Sie mit!

  • 18.03.2020  Blutspende-Termine weiter erlaubt

    Besondere Hygiene beachten - Wie das Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie mitteilt, ist die Durchführung von Blutspende-Terminen weiterhin erlaubt. Aufgrund der Pandemielage sind dabei besondere hygienische Vorkehrungen zu treffen und gegebenenfalls Auflagen zu erteilen. Insbesondere sind bei Blutspende-Terminen die Kontakte auf ein Minimum zu begrenzen und die Verweildauer der Spender ist möglichst gering zu halten.

  • 18.03.2020  Allgemeinverfügung

    Aufgrund der Grundlage von § 12 Ladenöffnungsgesetz (LadÖffnG) Rheinland-Pfalz vom 21. November 2006 (GVBl. Nr. 18 vom 28.11.2006, S. 351) wird folgende Ausnahmebewilligung von den Vorschriften des § 3 LadÖffnG erteilt:

  • 17.03.2020  Erreichbarkeit von Alzeyer Jobcenter und Arbeitsagentur

    Persönliche Vorsprachen nur in Notfällen - Ab 18.03.20 sind Arbeitsagentur und Jobcenter in Alzey vorerst geschlossen und persönliche Vorsprachen sind nur noch in absoluten Notfällen und nur terminiert möglich, etwa wenn diese für die Leistungsgewährung absolut zwingend wäre. Alle persönlichen Gesprächstermine entfallen ohne Rechtsfolgen

  • 17.03.2020  Zur Information der Bevölkerung: Stand heute gibt es 37 positive Coronafälle

    Zu Eindämmung beitragen - Stand heute gibt es 37 positiv getestete Coronafälle in unserem Gesundheitsamtsbezirk. Landkreis Alzey-Worms 23, Stadt Worms 14. Deshalb sind alle Anstrengungen zur Eindämmung so wichtig. Bitte helfen Sie mit.

  • 17.03.2020  Zum Schutz vor Coronaviren: Ab sofort keine persönliche Pflegeberatung in den Pflegestützpunkten vor Ort

    Telefonische Beratung - Wie die Pflegestützpunkte im Landkreis Alzey-Worms heute mitteilten, findet zunächst bis zum Ende der Osterferien in Rheinland-Pfalz, aufgrund der aktuellen Entwicklung von Coronainfektionen, keine persönliche Beratung im Pflegestützpunkt mehr statt. Personen, die Hilfe benötigen, bekommen diese aber weiterhin: per Telefon

  • 17.03.2020  Infektionsdynamik senken

    Mögliche Kontakte reduzieren - Aufgrund einer Vorgabe der Landesregierung hat Landrat Heiko Sippel eine Allgemeinverfügung zu weiteren kontaktreduzierenden Maßnahmen aufgrund des Aufkommens von SARS-CoV-2-Infektionen in Rheinland-Pfalz erlassen. „Das neuartige Coronavirus verbreitet sich in kurzer Zeit auch im Landkreis Alzey-Worms immer stärker. Deshalb ist es unbedingt notwendig, die Schutzmaßnahmen zur Verhinderung der Verbreitung zu erhöhen“, betont Landrat Sippel. Ab Mittwoch, 18. März, sind deshalb unter anderem Bars, Discos, Kneipen, Theater, Freizeitparks und Sportanlagen, Schwimmbäder und Fitnessstudios für den Publikumsverkehr geschlossen.

  • 17.03.2020  Erlass, Allgemeinverfügung / weitere kontaktreduzierende Maßnahmen - Erläuterungen

    Im Nachgang zu dem Ihnen heute übersandten Erlass und dem Muster der Allgemeinverfügung bzgl. der weiteren kontaktreduzierenden Maßnahmen möchten wir Ihnen seitens des Ministeriums für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie noch einige Erläuterungen geben, die Ihnen auch für Entscheidungen im Einzelfall helfen sollen

  • 17.03.2020  Allgemeinverfügung Landkreis Alzey-Worms zu weiteren kontaktreduzierenden Maßnahmen aufgrund des Aufkommens von SARS-CoV-2 -Infektionen in Rheinland-Pfalz

    Das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 hat sich in kurzer Zeit weltweit verbreitet. Es muss alles dafür getan werden, eine weitere Ausbreitung zu verhindern. Deshalb sind erhöhte Schutzmaßnahmen zur Verhinderung der Verbreitung erforderlich.

  • 17.03.2020  Sicherheit geht vor, Situation ernst nehmen

    Besuchsbeschränkung in Krankenhäusern und Heimen - Aufgrund einer Vorgabe der Landesregierung hat Landrat Heiko Sippel eine Allgemeinverfügung zur Einschränkung der Besuchsrechte für Krankenhäuser, Pflege- und Behinderteneinrichtungen im Zuge der Ausbreitung des Coronavirus erlassen

  • 17.03.2020  Vereinbarung zwischen der Bundesregierung und den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Bundesländer angesichts der Corona-Epidemie in Deutschland

    Die Bundesregierung und die Regierungschefs der Bundesländer haben am 16. März 2020 folgende Leitlinien zum einheitlichen Vorgehen zur weiteren Beschränkung von sozialen Kontakten im öffentlichen Bereich angesichts der Corona-Epidemie in Deutschland vereinbart: I. Ausdrücklich NICHT geschlossen wird der Einzelhandel für Lebensmittel, Wochenmärkte, Abhol- und Lieferdienste, Getränkemärkte, Apotheken, Sanitätshäuser, Drogerien, Tankstellen, Banken und Sparkassen, Poststellen, Frisöre, Reinigungen, Waschsalons, der Zeitungsverkauf, Bau-, Gartenbau- und Tierbedarfsmärkte und der Großhandel.

  • 17.03.2020  Allgemeinverfügung Landkreis Alzey-Worms zum Entfall von Unterricht und Betreuungsangeboten im Zuge der Ausbreitung des Coronavirus SARSCoV-2 (COVID-19)

    Das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 hat sich in kurzer Zeit weltweit verbreitet. Es muss alles dafür getan werden, eine weitere Ausbreitung zu verhindern

  • 17.03.2020  Aktueller Sachstand zur Schließung öffentlicher Einrichtungen, Kneipen & vieler Geschäfte

    Hinweis der Kreisverwaltung Alzey-Worms - Leider wissen wir zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht mehr, als über die Presse bislang kommuniziert wurde. Fakt ist, dass im Bereich der Gastronomie ab Mittwoch, 18.03.2020 Bars, Clubs, Diskotheken, Kneipen und vergleichbare Einrichtungen geschlossen bleiben. Die Öffnungszeiten von Speisegaststätten werden auf die Zeit zwischen 6.00 und 18.00 Uhr beschränkt. Im Bereich des Einzelhandels bleiben Lebensmittel-Geschäfte, Wochenmärkte, Apotheken, Sanitätshäuser, Drogerien, Tankstellen, Banken und Sparkassen, Poststellen, Friseure, Reinigungen, Waschsalons, Zeitungsläden und Märkte für den Tierbedarf weiterhin geöffnet, um die Versorgung des täglichen Bedarfs sicherstellen zu können. Andere Fachgeschäfte werden ab Mittwoch, 18.03.2020 geschlossen bleiben.

  • 17.03.2020  Allgemeinverfügung Landkreis Alzey-Worms Einschränkung der Besuchsrechte für Krankenhäuser, Pflege- und Behinderteneinrichtungen im Zuge der Ausbreitung des Coronavirus SARSCoV-2 (COVID-19)

    Das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 hat sich in kurzer Zeit weltweit verbreitet. Es muss alles dafür getan werden, eine weitere Ausbreitung zu verhindern. Deshalb sind erhöhte Schutzmaßnahmen für vorerkrankte, ältere und im weitesten Sinne pflegebedürftige Menschen notwendig

  • 16.03.2020  Dreyer/Hütten: Entscheidung für Absage des Rheinland-Pfalz-Tages – alle Kräfte im Kampf gegen die Ausbreitung des Corona-Virus gebunden

    „Wir haben uns sehr auf den Rheinland-Pfalz-Tag dieses Jahr in Andernach gefreut. Aber angesichts der unvorhersehbaren Entwicklungen im Zuge der Ausbreitung des Coronavirus kann ein Fest dieser Größenordnung nicht entsprechend vorbereitet werden. Da das Landesfest in der Vorbereitung viele Kräfte in Andernach und dem Landkreis bindet, die derzeit teilweise rund um die Uhr im Einsatz gegen die Ausbreitung des Coronavirus stehen, müssen wir leider die Entscheidung treffen, den Rheinland-Pfalz-Tag in diesem Jahr abzusagen,”

  • 16.03.2020  Termine nur nach Vereinbarung

    Covid-19: Kreisverwaltung Alzey-Worms trifft Maßnahmen zur Steuerung des Bürgerverkehrs - Aufgrund der derzeitigen Entwicklungen bittet die Kreisverwaltung Alzey-Worms darum, nach Möglichkeit von persönlichen Vorsprachen in der Behörde abzusehen.

  • 16.03.2020  Unterstützung für Teststelle

    Landrat Sippel bittet um Mithilfe - Landrat Heiko Sippel richtet sich mit einer Bitte besonders an Ärzte und medizinisch geschultes Fachpersonal: „Wir benötigen dringend die Hilfe durch ehrenamtliche Unterstützungskräfte, die sich in dieser Situation mit einbringen. Wer volljährig ist, keiner Risikogruppe angehört und über eine medizinische Qualifikation verfügt, wird gebeten, sich zu melden." So ist geplant, schon in dieser Woche, eine Teststelle für Abstriche einzurichten, die zum Ziel hat, Coronaverdachtsfälle frühzeitig zu ermitteln.

  • 16.03.2020  Allgemeinverfügung Landkreis Alzey-Worms zum Umgang mit Veranstaltungen im Zuge der Ausbreitung des Coronavirus SARSCoV-2 (COVID-19)

    Sehr geehrte Damen und Herren, das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 (COVID-19) hat sich in kurzer Zeit weltweit verbrei-tet. Auch in Deutschland gibt es mittlerweile eine Vielzahl von Fällen, häufig in Verbindung mit Reisen in Risikogebiete und aus besonders betroffenen Regionen.

  • 16.03.2020  Info Coronavirus: Unterstützung von Unternehmen in der aktuellen Situation (wird ständig aktualisiert)

    In der für die Wirtschaft schwierigen Situation infolge der Ausbreitung des Coronavirus wurden verschiedene Unterstützungsmöglichkeiten von Bund und Land in die Wege geleitet. Ebenso gibt es viele hilfreiche Informationen. Hier informieren wir Sie kontinuierlich zu wichtigen Themen.

  • 14.03.2020  Kreismusikschule wegen Corona-Virus geschlossen

    Auch vor den Toren der Musikschule macht der Covid-19, besser bekannt als Corona-Virus nicht halt.

  • 13.03.2020  Schulen bleiben ab Montag geschlossen

    Coronavirus - In enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt hat Landrat Heiko Sippel entschieden, dass alle Schulen im Landkreis Alzey-Worms ab Montag, 16. März 2020, wegen des sich ausbreitenden Coronavirus bis auf Weiteres geschlossen bleiben. Die mündlichen Abiturprüfungen an den Gymnasien im Landkreis sollen stattfinden.

  • 13.03.2020  Hinweise für Reiserückkehrer aus Risikogebieten

    Personen, die sich in Risikogebieten (Liste des Robert Koch-Instituts auf seiner Webseite unter: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html)

  • 12.03.2020  „Gesundheitsamt arbeitet mit Hochdruck am Thema Corona“

    „Gesundheitsamt arbeitet mit Hochdruck am Thema Corona“

    Landrat Sippel und Oberbürgermeister Kessel berichten über Situation in Kreis und Stadt - Nachdem ein Schüler, der ein Wormser Gymnasium besucht und ein Mann aus der Verbandsgemeinde Wörrstadt positiv auf das Corvid-19-Virus getestet wurden, luden Landrat Heiko Sippel und der Wormser Oberbürgermeister Adolf Kessel zur gemeinsamen Pressekonferenz ins Rathaus Worms ein. Zahlreiche Pressevertreter waren gekommen, um sich über die aktuelle Situation in der Region bezüglich der Ausbreitung des Corona-Virus zu informieren.

Wir verwenden Cookies

Unsere Website verwendet Cookies, um dadurch den bestmöglichen Service zu bieten und ein optimiales Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren zu Cookies
Es kommt außerdem Matomo zum Einsatz, um anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität zu sammeln. Diese Daten helfen uns bei der Verbesserung des Angebotes. Matomo verwendet "Cookies", die 13 Monate in Ihrem Browser gespeichert werden. Indem Sie auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Cookies für den Einsatz von Matomo verwendet werden. Mehr erfahren zu Matomo


© 2007-2020 Kreisverwaltung Alzey-Worms - Alle Rechte vorbehalten
 
© 2007-2020 Kreisverwaltung Alzey-Worms - Alle Rechte vorbehalten