Eindruck des Gebäudes durch Kunst verstärken

17.07.2017

Skulptur für Verwaltungsneubau

Eine Skulptur des Bildhauers Christoph Mancke aus Lünebach in der Eifel wird vor dem neuen Verwaltungsgebäude der Kreisverwaltung Alzey-Worms errichtet. Einstimmig beschlossen die Mitglieder des Kreisausschusses, die Kommunalbau Rheinland-Pfalz GmbH zu ermächtigen, Mancke mit der Realisierung des Kunstwerkes   zum Angebotspreis von 60.700 Euro zu beauftragen. Nachdem der Landkreis Alzey-Worms für den Neubau des dritten Verwaltungsgebäudes   einen Wettbewerb gemäß der Verwaltungsvorschrift „Künstlerische Ausgestaltung öffentlich geförderter Hochbauten“ durchführt hatte,   entscheid sich die Jury einstimmig für das aus COR-TEN-Stahl bestehende Werk.   „Das aus Spezialstahl gefertigte Kunstwerk von Christoph Mancke besitzt eine hohe gestalterische und künstlerische Qualität. Die Skulptur erfüllt den Anspruch der Auslobung, die Wahrnehmung der Bebauung durch die   Präsenz der Kunst zu verstärken“, betonte Landrat Ernst Walter Görisch. Insgesamt sechs bildende Künstlerinnen und Künstler hatten sich am Wettbewerb beteiligt. Gemäß der Verwaltungsvorschrift sind Wettbewerbsverfahren durchzuführen, wenn die zuwendungsfähigen Gesamtausgaben für die zu fördernde Hochbaumaßnahme mehr als 2,5 Millionen Euro betragen. Für die Ausführung der Arbeiten sind bildende Künstler zu beauftragen.     

© 2007-2017 Kreisverwaltung Alzey-Worms - Alle Rechte vorbehalten
 
© 2007-2017 Kreisverwaltung Alzey-Worms - Alle Rechte vorbehalten